Randregion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Randregion · Nominativ Plural: Randregionen
WorttrennungRand-re-gi-on (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Randregion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abwanderung Bevölkerungsrückgang Brandenburger Entvölkerung Förderung Speckgürtel Verödung abwandern arm besiedelt brandenburgisch dünnbesiedelt strukturschwach verarmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Randregion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Randregion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade in strukturschwachen Randregionen sei es aber schwierig, die Praxen neu zu besetzen, wie die vergangenen Jahre gezeigt hätten.
Der Tagesspiegel, 15.11.2004
Die brandenburgischen Randregionen sind auch im vergangenen Jahr weiter leer gezogen worden.
Bild, 10.04.2001
Die oppositionelle PDS hingegen wirft der Regierung vor, die Randregionen aufzugeben.
Die Welt, 04.03.2005
Dabei tritt Saba gerade aus dem Schatten, der Randregion, der Unsichtbarkeit.
Die Zeit, 09.05.1986, Nr. 20
Inzwischen hat die Europäische Union der Randregion tatsächlich geholfen, und die Öffnung nach Osteuropa nahm den wirtschaftlichen und psychologischen Druck.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2000
Zitationshilfe
„Randregion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Randregion>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Randproblem
Randplatz
Randphänomen
Randpersönlichkeit
randomisiert
Randschrift
Randsportart
Randstaat
randständig
Randständige