Rankengewächs, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ran-ken-ge-wächs
eWDG

Bedeutung

sich rankendes Gewächs, Kletterpflanze

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Rankengewächs · Rankenpflanze · Schlinggewächs · Schlingpflanze · Spaliergewächs  ●  Kletterpflanze  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Rankengewächs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ursache für die interessante Form der Wanderstöcke ist das Rankengewächs "Jelängerjelieber".
Die Welt, 19.03.1999
Zwischen ihnen liefen die unheimlichen weiten Gänge kreuz und quer über die Ebene, mit den seltenen Schattenblumen und wilden Rankengewächsen.
Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 336
Darum finden wir auch eine besonders umfangreiche Aufstellung der Blumennamen aus der Römerzeit, der Sträucher, Rankengewächse und Zierbäume der gleichen Epoche.
Die Zeit, 14.09.1962, Nr. 37
Zitationshilfe
„Rankengewächs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rankengew%C3%A4chs>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rankenartig
ranken
Ranke
Rank
ranhalten
Rankenornament
Rankenpflanze
Rankenverzierung
Rankenwerk
Ränkeschmied