Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rankenornament

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ran-ken-or-na-ment

Verwendungsbeispiele für ›Rankenornament‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies geschah durch eine Verbindung von Durchbrucharbeit und Flachrelief (dichte Rankenornamente). [o. A.: Lexikon der Kunst – T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610]
Maßvoll sind diese Szenen auf der freien Fläche des Glases mit feinen Rankenornamenten, Schmuckborten, Perlengehängen oder Lorbeerzweigen umrahmt. [Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 104]
Zitationshilfe
„Rankenornament“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rankenornament>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rankengewächs
Ranken
Ranke
Rank
Rangälteste
Rankenpflanze
Rankenverzierung
Rankenwerk
Rankett
Rankgerüst