Rap, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Rap‹ als Erstglied: Rapmusik · Rapper
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schneller, rhythmischer Sprechgesang in der Popmusik

Thesaurus

Synonymgruppe
Rap · Sprechgesang  ●  Parlando  geh.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Rap‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rap‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rap‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle über 45 hassen Rap, alle unter 45 lieben ihn.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
So wie Boxen einmal ein magischer Weg aus der Armut war, ist es heute Rap.
Der Tagesspiegel, 02.01.2003
Das Bayerische Fernsehen wollte den Rap aber nur aufnehmen, wenn er in einem professionellen Studio produziert wird.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1996
Alte Klassiker bekamen neue deutsche Texte, sogar Rap steht auf dem Programm.
Bild, 28.03.2001
Mit Disco-Pop und Rap präsentiert sie sich auf der Höhe der Zeit.
Der Spiegel, 19.09.1983
Zitationshilfe
„Rap“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rap>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ranzzeit
Ränzlein
Ranzion
Ranzigkeit
ranzig
Rapé
Rapfen
Raphe
Raphia
Raphiden