Rapünzchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rapünzchens · Nominativ Plural: Rapünzchen
Aussprache  [ˈʀaˈpʏnʦçən]
Worttrennung Ra-pünz-chen
Wortbildung  mit ›Rapünzchen‹ als Erstglied: Rapünzchensalat
Herkunft zu gleichbedeutend raponzoloital
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

meist D-Mittelost
Synonym zu Feldsalat
Beispiele:
Saison haben die Blattsalate Chicorée, Endivien und Rapünzchen, die unter Thomas K[…]s fähigen Händen zu delikaten Salatvariationen werden – mit perfekt passenden Ölen und Essigen abgeschmeckt. [Dresdner Neueste Nachrichten, 09.01.2018]
Am Gründonnerstag wurde im allgemeinen Spinat mit Ei und Rapünzchen gegessen. [Leipziger Volkszeitung, 02.01.2018]
Vom Elstertrebnitzer Neunerlei wird überliefert, dass es aus Kartoffeln, Hering, Apfel, Wurst, Schinken, Salz, Pfeffer, Essig und Öl bestand. Die Tautenhainer verstanden darunter Sauerkraut mit Bratwurst, Heringssalat, Kartoffelsalat mit Rapünzchen und Eiern, Butterbrot und Wurst sowie Kompott. [Leipziger Volkszeitung, 24.12.2012]
Neben den Süßspeisen wurden noch Brötchen geschmiert und belegt mit Schinken, Salami oder Käse. Rapünzchen und Gurke kamen oben auf. [Thüringer Allgemeine, 21.12.2012]
Es waren gerade einige Körbe Rapünzchen bestellt worden und mussten gestochen werden, und Horst bot unvorsichtigerweise seine Hilfe an, damit ich schneller fertig würde. In einer alten Arbeitshose kroch er nun neben mir auf den Knien über das Feld, stach die Pflänzchen ab, säuberte sie und guckte immer wieder nach dem Korb, der sich langsam füllte. Damals hatte er nicht geklagt und tapfer durchgehalten. Doch das Wort Rapünzchen wurde für ihn zu einem Reizwort. [Leipziger Volkszeitung, 01.02.2011]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rapunzel f. Name für verschiedene Pflanzen, von denen teils die rübenförmigen, fleischigen Wurzeln, teils (beim ‘Feldsalat’) die rosettenförmig angeordneten Blätter zu Salat verwendet werden. Frühnhd. Rapintzle, Rabüntzle, Rapüntzle, Rapuntzel (16. Jh.) beruht wohl auf einer obd. Entlehnung aus ital. raponzolo, einer mundartlichen deminutiven Ableitung (neben ital. raperonzolo, raperonzo) von ital. rapa ‘Rübe’ (aus lat. rāpa, dem als Fem. Sing. aufgefaßten Neutr. Plur. von lat. rāpum). Dazu auch nhd. Rapünzlein n. (Rapüntzelin, 16. Jh.), Rapünzchen n. (um 1700).

Thesaurus

Botanik, Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Feldsalat · Rapunzelsalat  ●  Ackersalat  schwäbisch · Nüsslisalat  schweiz. · Vogerlsalat  österr., bayr. · Döchderle  ugs., badisch · Gewöhnlicher Feldsalat  fachspr., botanisch · Hasenöhrchen  ugs., unterfränkisch · Mauseöhrchen(salat)  ugs., regional · Mausohrsalat  ugs., regional · Nüsschen  ugs., regional · Nüssler  ugs., schweiz. · Rapunze  ugs., regional · Rapunzel  ugs., regional · Rapünzchen  ugs. · Rawinzchen  ugs., regional · Rawunze  ugs., regional · Ritscherli  ugs., regional · Schafsmäuler  ugs., fränk. · Schmalzkraut  ugs., regional · Schoofsmeiala  ugs., fränk. · Sonnenwirbel  ugs., regional · Sonnewirbele  ugs., badisch · Sunnewirbeli  ugs., badisch · Vogelsalat  ugs., südtirolerisch · Wingertsalat  ugs., pfälzisch
Zitationshilfe
„Rapünzchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rap%C3%BCnzchen>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raptus
Raptor
Rapsschrot
Rapssamen
Rapssaat
Rapünzchensalat
Rapunzel
Rapuse
rar
Rarefikation