Rapskuchen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRaps-ku-chen
WortzerlegungRapsKuchen
eWDG, 1974

Bedeutung

Rückstände beim Pressen von Rapssamen, die als Kraftfutter für Mastvieh und Milchvieh verwendet werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und den übrig bleibenden Rapskuchen könne der Bauer sogar noch verfüttern.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.2004
Als Futtermittel für die Viehwirtschaft fallen rund 10000 Tonnen Rapskuchen an.
Bild, 20.02.2003
Auf stillgelegten Flächen könnte Raps für den Treibstoff wachsen, und nach dessen Verarbeitung falle Rapskuchen als hochwertiges Futter ab.
Die Welt, 03.12.1999
Ein Hektar Raps liefert im Mittel eine Tonne Rapsöl und zwei Tonnen Rapskuchen.
Die Zeit, 29.09.2004, Nr. 40
Überwiegend handele es sich um Sojabohnen, Sojakuchen und Rapskuchen, die vor allem als Futtermittel verwendet werden.
Die Zeit, 27.12.2011 (online)
Zitationshilfe
„Rapskuchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rapskuchen>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rapshonig
Rapsfeld
rapschen
Rapsblüte
Raps
Rapsöl
Rapspflanze
Rapssaat
Rapssamen
Rapsschrot