Rasendecke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRa-sen-de-cke
WortzerlegungRasenDecke
eWDG, 1974

Bedeutung

teppichartige Grasfläche, Rasen
Beispiel:
die Sportanlage wurde überholt und mit einer neuen Rasendecke versehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dem Treffen habe die Stiftung eindeutig ihre Absicht geäußert, das Fort mit Sand und einer Rasendecke zu überziehen.
Der Tagesspiegel, 20.11.2004
Schiebedächer über den Plätzen, deren Spielflächen wahlweise mit einer künstlichen oder natürlichen Rasendecke ausgestattet sind, sind eine Selbstverständlichkeit geworden.
Die Zeit, 23.09.1977, Nr. 39
Gegen die obere Kirchgasse an der Mauer des Friedhofes lag eine Reihe eingesunkener Grabhügel von gemeinsamer dichter Rasendecke überwachsen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 768
Zitationshilfe
„Rasendecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rasendecke>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rasend
Rasenbuckel
Rasenbleiche
Rasenbesen
rasenbedeckt
Rasendünger
Raseneisenerz
Raseneisenstein
Rasenfläche
Rasengarten