Rasiermesser, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungRa-sier-mes-ser
WortzerlegungrasierenMesser
Wortbildung mit ›Rasiermesser‹ als Erstglied: ↗rasiermesserscharf
eWDG, 1974

Bedeutung

für die Nassrasur verwendetes zusammenklappbares scharfes Messer
Beispiele:
sich mit dem Rasiermesser rasieren
das Rasiermesser (auf dem Riemen) abziehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hals Kamm Kehle Klinge Nadel Schere Schnitt Tasche abschneiden aufschlitzen bedrohen durchschneiden greifen losgehen offen scharf schneiden schärfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rasiermesser‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mitten in dem Chaos fährt er ruhig mit dem Rasiermesser am Kinn seines Kunden entlang.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.1999
Das Rasiermesser gar - an dem schnitt man sich zu Tode, so gräßlich scharf war es.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 391
Sie folterten ihn mit einem Rasiermesser, wollten wissen, wo er das Geld versteckt hat, das er für den Verkauf seines Restaurants erhalten hatte.
Bild, 13.09.2004
Einmal wollte er sich die Gurgel mit dem Rasiermesser durchschneiden.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 81
Zu meiner Zeit bekamen junge Leute das väterliche Rasiermesser feierlich verliehen.
Lehmann, Arthur-Heinz: Mensch, sei positiv dagegen!, Dresden: Heyne 1939 [1939], S. 110
Zitationshilfe
„Rasiermesser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rasiermesser>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rasierkreme
Rasierkrem
Rasierklinge
Rasierer
rasieren
rasiermesserscharf
Rasierpinsel
Rasierpuder
Rasierschaum
Rasierseife