Rassist, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rassisten · Nominativ Plural: Rassisten
Aussprache
WorttrennungRas-sist (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Anhänger, Vertreter des Rassismus
Beispiel:
von Rassisten verübte Anschläge, Verbrechen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antirassisten Antisemiten Ausländerfeinde Chauvinist Farbige Faschisten Fremdenfeinde Holocaust-Leugner Imperialisten Kolonialisten Lügner Nationalisten Nazis Neokolonialisten Neonazis Opportunisten Reaktionär Rechtsextreme Rechtsextremisten Rechtsradikalen Sexisten abgestempelt bekennender beschimpft fanatischer gebrandmarkt südafrikanischen unverbesserlichen verkappten weißen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rassist‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber kaum kommt jemand daher, der anders ist, entpuppen sie sich als Rassisten.
Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11
Unsere Rassisten auf den billigen Plätzen sind seit Jahren dabei, zu verstummen.
Die Welt, 13.12.2004
Weiß und schwarz, alles wird geprügelt, er war zumindest kein Rassist.
Der Tagesspiegel, 14.02.2003
Rassist fuhr schießend durch die Straßen - 2 Tote, 7 Verletzte!
Bild, 06.07.1999
Unsere Kinder werden bedroht in den Schulen, Rassisten nennt man sie alle.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1995
Zitationshilfe
„Rassist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rassist>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …