Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Raster, das oder der

Grammatik Substantiv (Neutrum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Rasters · Nominativ Plural: Raster
Aussprache 
Worttrennung Ras-ter
Wortbildung  mit ›Raster‹ als Erstglied: ↗Rasterfahndung · ↗Rastermikroskop · ↗Rasterpunkt · ↗Rastertiefdruck · ↗Rasterätzung
 ·  mit ›Raster‹ als Letztglied: ↗Analyseraster · ↗Farbraster · ↗Fußraster · ↗Kornraster · ↗Lichtraster · ↗Linienraster · ↗Punktraster
 ·  mit ›Raster‹ als Grundform: ↗rastern
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Druckerei
Grammatik: Genus Maskulinum
a)
für die Herstellung von Druckformen verwendetes, auf einer Glasplatte eingraviertes gitterartiges System aus feinen Linien, das bei der Reproduktion von Bildern zum Zerlegen der Bildtöne in verschieden große Elemente dient
Beispiel:
die Feinheit des Rasters für die Reproduktion von Bildern richtet sich vor allem nach dem Papier, das zum Druck verwendet werden soll
b)
Teil, Ausschnitt, Element von 1 a
2.
Fernsehen Testbild in Form von Linien, Streifen verschiedener Helligkeit zur Prüfung der Qualität eines Fernsehbildes
3.
fachsprachlich gitterartige Blende, besonders aus Metall, Glas, Kunststoff, die eine Blendung durch direkte Sicht auf die Lichtquelle verhindert und eine Streuung des Lichtes erzielt
Grammatik: Genus Maskulinum
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Raster · rastern
Raster m. n. bei der Herstellung von Druckformen verwendete Glasplatte oder Folie mit einem Netz aus feinen Linien zum Zerlegen der Bildtöne in verschieden große Elemente, gelehrte Entlehnung (19. Jh.) aus lat. rāster, rāstrum ‘Hacke, Harke’, zu lat. rādere (rāsum) ‘kratzen, schaben, reinigen, glattmachen, abscheren’ (s. ↗radieren, ↗rasieren). Vgl. auch in der älteren Druckersprache zu lat. rāster, rāstrum gebildetes Rastral n. ‘Gerät mit fünf Zinken zum Eingravieren von Notenlinien in Druckplatten’ (16. Jh.), rastrieren Vb. ‘mit Notenlinien versehen’. In neuerer Fachsprache bezeichnet Raster eine ‘gitterartige Blende vor einer Lichtquelle, durch die das Licht gestreut und die Blendwirkung herabgesetzt wird’, in der Fernsehtechnik die ‘Gesamtheit der Punkte, aus denen sich ein Fernsehbild zusammensetzt, sowie das Testbild in Form von Linien und Streifen verschiedener Helligkeitsgrade’ (20. Jh.). rastern Vb. ‘ein Bild in Rasterpunkte zerlegen’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Gitter · ↗Gitternetz · Raster · Rastermuster
Unterbegriffe
  • Gestaltungsraster · Rastersystem · typografisches Raster
Assoziationen
  • Gitterfeldkartierung · Rasterkartierung
Synonymgruppe
Kategorie · ↗Muster · Raster · ↗Schablone · ↗Schublade · ↗Syndrom

Typische Verbindungen zu ›Raster‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raster‹.

Verwendungsbeispiele für ›Raster‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn jetzt scheint ein kleiner gläserner Zahn, der kürzlich eingeweiht wurde, das sture Raster zu knacken.
Die Zeit, 11.08.1999, Nr. 32
Ich habe dort ganz anders gelebt: die Stadt ist ein Raster, man ist sprunghafter.
Der Tagesspiegel, 13.08.1997
Zum anderen gibt die Form kein perspektivisches Raster für ablesbare räumliche Entwicklung mehr vor.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 349
In Flußnähe weist die ansonsten unregelmäßige Anlage ein rechtwinkliges Raster auf.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 27866
Die Praxis bedarf eines Rasters, das geeignet ist, die Fülle der zutage tretenden Zielaspekte in einer überschaubaren und systematischen Weise zusammenzustellen.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 249
Zitationshilfe
„Raster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raster>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rasten
Rastel
Raste
rastbar
Rastalocke
Rasterätzung
Rasterfahndung
Rastermikroskop
rastern
Rasterpunkt