Raststätte, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Rast-stät-te
Wortzerlegung Rast1Stätte
Wortbildung  mit ›Raststätte‹ als Letztglied: ↗Autobahnraststätte
eWDG, 1974

Bedeutung

an verkehrsreicher Straße, an einem vielbesuchten Ort gelegene Gaststätte
Beispiele:
eine Raststätte an der Autobahn, Fernverkehrsstraße
die Raststätte am See, im Park erhält eine neue Terrasse

Thesaurus

Synonymgruppe
Rasthaus · ↗Rastplatz · Raststation · Raststätte
Unterbegriffe
  • Motel · Motor Hotel

Typische Verbindungen zu ›Raststätte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raststätte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Raststätte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb ist der Eingang seiner Raststätte schräg versetzt in Richtung Wald.
Der Tagesspiegel, 19.06.2004
Auf einer Raststätte hatte ich mich mit Jean Todt verabredet, er war aber noch nicht da.
Bild, 17.10.2003
Während ich seinen Wagen wienere, zieht er drinnen in der Raststätte seinen neuen Auftrag an Land.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 233
Und sie hatten alle Ursache dazu; denn an der Raststätte sah es geradezu unglaublich aus.
Schütte, Carl: Willst du erfahren was sich ziemt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1934], S. 6753
Wer im Walde picknickt, kocht und brutzelt, gehe vorsichtig mit dem Feuer um und verlasse seine Raststätte ohne häßliche Spuren.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 466
Zitationshilfe
„Raststätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rastst%C3%A4tte>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rastrieren
Rastral
Rastplatz
Rastpause
Rastort
Rasttag
Rasul Allah
Rasur
Rät
Rat suchend