Rasttag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRast-tag (computergeneriert)
WortzerlegungRast1Tag1
eWDG, 1974

Bedeutung

Ruhetag, besonders während einer Reise
Beispiel:
nach zwei Rasttagen setzten wir die Reise fort

Thesaurus

Synonymgruppe
Erholungszeit · Rasttag · ↗Ruhetag · letzter Tag der Woche · siebenter Tag der Woche  ●  ↗Sonntag  Hauptform · Tag des Herrn  religiös · ↗Kirchtag  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Klein-Ostertag · Kleinostern · Weißer Sonntag
  • Frommtag · Goldener Sonntag · ↗Trinitatis
  • Ewigkeitssonntag · ↗Totensonntag
  • Blutiger Sonntag · Petersburger Blutsonntag · Roter Sonntag · Schwarzer Sonntag
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestern war Rasttag und heute sind wir schon wieder in der Stellung.
Brief von Walter Schmidt vom Dezember 1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 274
Für Montag hatten wir uns nach diesen Strapazen einen halben Rasttag angesetzt, er verlief teils gut, teils ungut.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 167
Ich beschließe, einen Rasttag einzulegen und den versäumten Schlaf nachzuholen.
Die Zeit, 05.05.1978, Nr. 19
Es ist Hochsaison, alle Hütten sind voll, keine Möglichkeit für einen Rasttag.
Die Zeit, 07.04.1989, Nr. 15
Die armen Schuhe brauchen Rasttage - die Selbsterneuerung des Leders ist nachgewiesene Tatsache.
Reznicek, Paula von u. Reznicek, Burghard von: Der vollendete Adam. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 17014
Zitationshilfe
„Rasttag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rasttag>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raststätte
rastrieren
Rastral
Rastplatz
Rastpause
Rasul Allah
Rasur
Rät
Rat suchend
Ratanhiawurzel