Ratingskala, die

Alternative Schreibung Rating-Skala
Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ra-ting-ska-la ● Ra-ting-Ska-la
Wortzerlegung  Rating Skala
Rechtschreibregeln § 45 (E1)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Psychologie, Soziologie in regelmäßige Intervalle aufgeteilte Strecke, die den Ausprägungsgrad (z. B. stark-mittel-gering) eines Merkmals (z. B. Ängstlichkeit) zeigt

Typische Verbindungen zu ›Ratingskala‹, ›Rating-Skala‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ratingskala‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ratingskala‹, ›Rating-Skala‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So soll es künftig über alle Institutsgrenzen hinweg eine einheitliche Ratingskala mit sechs Risikoklassen geben.
Die Welt, 16.06.2004
Es sollte ihnen nicht erlaubt sein, die gleiche Ratingskala für strukturierte Finanzprodukte und klassische Wertpapiere wie Unternehmensanleihen zu verwenden.
Die Zeit, 07.06.2010, Nr. 23
Es handelt sich dabei um die vierthöchste Bewertung in der Ratingskala von Moody's.
Die Zeit, 16.04.2013 (online)
Zitationshilfe
„Ratingskala“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ratingskala>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ratingmethode
Ratingagentur
Rating-Skala
Rating-Methode
Rating-Agentur
ratinieren
Ratio
Ratiodetektor
Ration
rational