Raubfliege

WorttrennungRaub-flie-ge
WortzerlegungraubenFliege
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie große Fliege, die auf kleinere Insekten Jagd macht, um sie auszusaugen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diesem Morgen macht, während ein Forscher den tierischen Irrlauf auf dem Versuchsfeld mit Filzstift auf Papier nachzeichnet, eine Raubfliege der Testameise den Garaus.
Die Zeit, 26.07.1999, Nr. 30
An diesem Morgen macht, während ein Forscher den tierischen Irrlauf auf dem Versuchsfeld mit Filzstift auf Papier nachzeichnet, eine Raubfliege der Testameise den Garaus.
Die Zeit, 22.07.1999, Nr. 30
Raubfliegen (Asilidae), Familie der Fliegen, von schlanker Gestalt, mit kräftigen Beinen, starkem, stilettartigem Stechapparat, saugen andere Fliegen und Insekten aus.
o. A.: R. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39216
Zitationshilfe
„Raubfliege“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raubfliege>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raubfisch
Raubewurf
Räuberzivil
Räuberstory
Räuberschwarte
Raubgesindel
Raubgetier
Raubgier
raubgierig
Raubgold