Raubrittertum, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungRaub-rit-ter-tum
WortzerlegungRaubritter-tum
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Lebensweise der Raubritter
2.
Gesamtheit der Raubritter
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

modernes

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raubrittertum‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese alte Tradition des Raubrittertums steht noch heute in Ehren.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2003
Es gibt keine Politiker mehr mit Verantwortung, nur noch modernes Raubrittertum für die eigenen Interessen.
Bild, 04.09.2001
Die Richter taten sich bislang schwer mit dieser modernen Form des Raubrittertums.
Die Zeit, 24.02.2003 (online)
Börsianer sprechen im Fall Weinig bereits von einer modernen Form des Raubrittertums.
Die Welt, 08.08.2000
Das Raubrittertum besteht noch heute - Lohn ohne Arbeit ist Beute.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 1596
Zitationshilfe
„Raubrittertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raubrittertum>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …