Raucherhusten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRau-cher-hus-ten
WortzerlegungRaucherHusten
eWDG, 1974

Bedeutung

chronischer Husten, der durch vieles Rauchen verursacht wird
Beispiel:
ein starker Raucherhusten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So offeriert Bayer derzeit bereits zwei Wirkstoffe, unter anderem gegen chronischen Raucherhusten.
Die Welt, 02.12.2004
Im Herbst 1988 holt er sich eine hartnäckige Erkältung, sein Raucherhusten verschlimmerte sich.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1998
Es interessiert ihn nicht, deshalb raucht er trotz Raucherhusten immer noch eine Schachtel Zigaretten pro Tag und trinkt Alkohol.
Der Tagesspiegel, 10.11.2004
Das "Signalsymptom" Raucherhusten hat die Funktion, den vermehrt angehäuften Schleim mitsamt inhalierten Keimen und zerstörten Zellen auszuwerfen.
Die Welt, 10.12.2002
Nach einem heftigen Anfall heiseren Raucherhustens findet Elfie von Kalckreuth ihre Stimme wieder.
Die Zeit, 22.08.1986, Nr. 35
Zitationshilfe
„Raucherhusten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raucherhusten>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Räucherhering
Räuchergefäß
raucherfüllt
Räucherfleisch
Räucherfisch
räucherig
Raucherin
Räucherkammer
Raucherkarte
Raucherkatarr