Rauchpilz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRauch-pilz
WortzerlegungRauchPilz
eWDG, 1974

Bedeutung

pilzförmige Rauchwolke, die bei einer starken Explosion entsteht
Beispiele:
der Rauchpilz einer detonierenden Granate, Atombombe
der Explosionsherd war in einen schwarzgrauen Rauchpilz gehüllt
ringsum wuchsen die Rauchpilze und Erdfontänen zum Himmel [NollHolt1,275]

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufsteigen gewaltig gigantisch riesig schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rauchpilz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Flammen lodern 20 Meter hoch, schwarze Rauchpilze steigen auf.
Bild, 08.10.2005
Zwar ist die Sprengwirkung gewaltig und der entstehende Rauchpilz kilometerweit sichtbar.
Der Tagesspiegel, 22.03.2003
Den anrückenden Löschfahrzeugen wies schon von weitem ein schwarzer, hoher Rauchpilz den Weg.
Die Welt, 29.06.2000
Durch das Verschwelen von Plastikgranulat stand stundenlang ein Rauchpilz über der Ortschaft.
Süddeutsche Zeitung, 12.01.1996
Wochenlang gehörten der Rauchpilz über der Stadt und in Brand geschossene Hochhäuser, meist Hotels, zu jeder Tagesschau.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„Rauchpilz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rauchpilz>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rauchpause
Rauchpatrone
Rauchopfer
Rauchmelder
Rauchmaske
Rauchquarz
Rauchring
Rauchsalon
Rauchsäule
Rauchschacht