Raum, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Raum(e)s · Nominativ Plural: Räume
Aussprache
Wortbildung mit ›Raum‹ als Erstglied: ↗-räumig · ↗Raumakustik · ↗Raumanzug · ↗Raumaufteilung · ↗Raumausstatter · ↗Raumbedarf · ↗Raumbeheizung · ↗Raumbeständigkeit · ↗Raumbild · ↗Raumdiagonale · ↗Raumersparnis · ↗Raumfahrer · ↗Raumfahrt · ↗Raumfahrzeug · ↗Raumflieger · ↗Raumflug · ↗Raumflugkörper · ↗Raumforschung · ↗Raumfrachter · ↗Raumfrage · ↗Raumgefühl · ↗Raumgehalt · ↗Raumgestalter · ↗Raumgestaltung · ↗Raumgewinn · ↗Raumillusion · ↗Rauminhalt · ↗Raumkapsel · ↗Raumklima · ↗Raumkunst · ↗Raumlehre · ↗Raumleuchte · ↗Raummangel · ↗Raummaß · ↗Raummeter · ↗Raumnot · ↗Raumnutzung · ↗Raumpflegerin · ↗Raumpilot · ↗Raumprogramm · ↗Raumschiff · ↗Raumschiff-Fahrt · ↗Raumschifffahrt · ↗Raumschmuck · ↗Raumsinn · ↗Raumsonde · ↗Raumspray · ↗Raumstation · ↗Raumteiler · ↗Raumtemperatur · ↗Raumtextilien · ↗Raumtiefe · ↗Raumton · ↗Raumverhältnis · ↗Raumverschwendung · ↗Raumverteilung · ↗Raumvorstellung · ↗Raumwirkung · ↗Raumzahl · ↗Raumzeit · ↗Raumzelle · ↗raumakustisch · ↗raumhaft · ↗raumlos · ↗raumplanerisch · ↗raumsparend · ↗raumwirksam · ↗räumig
 ·  mit ›Raum‹ als Letztglied: ↗Abstellraum · ↗Aktionsraum · ↗Alpenraum · ↗Amtsraum · ↗Andachtsraum · ↗Ankleideraum · ↗Arbeitsraum · ↗Aufbewahrungsraum · ↗Aufenthaltsraum · ↗Ausstellungsraum · ↗Außenraum · ↗Baderaum · ↗Ballungsraum · ↗Bauchraum · ↗Behandlungsraum · ↗Belegschaftsraum · ↗Besprechungsraum · ↗Bewegungsraum · ↗Bibliotheksraum · ↗Bildraum · ↗Binnenraum · ↗Bodenraum · ↗Brennraum · ↗Chat-Raum · ↗Chatraum · ↗Chorraum · ↗Clubraum · ↗Computerraum · ↗Dienstraum · ↗Dollarraum · ↗Duschraum · ↗EU-Raum · ↗Empfangsraum · ↗Erfahrungsraum · ↗Erfrischungsraum · ↗Erlebnisraum · ↗Essraum · ↗Euroraum · ↗Fabrikraum · ↗Fachraum · ↗Farbraum · ↗Festraum · ↗Fitnessraum · ↗Fixerraum · ↗Flächenraum · ↗Frachtraum · ↗Freiraum · ↗Funktionenraum · ↗Funktionsraum · ↗Galerieraum · ↗Gastraum · ↗Gebetsraum · ↗Gepäckraum · ↗Gesamtraum · ↗Geschäftsraum · ↗Gesellschaftsraum · ↗Gestaltungsraum · ↗Gewerberaum · ↗Grenzraum · ↗Grillraum · ↗Großraum · ↗Gruppenraum · ↗Haftraum · ↗Handlungsraum · ↗Hauptraum · ↗Himmelsraum · ↗Hohlraum · ↗Hubraum · ↗Imbissraum · ↗Innenraum · ↗Kassenraum · ↗Kellerraum · ↗Kernraum · ↗Kielraum · ↗Kirchenraum · ↗Klangraum · ↗Klassenraum · ↗Klassraum · ↗Klubraum · ↗Kofferraum · ↗Kommunikationsraum · ↗Konferenzraum · ↗Konsumraum · ↗Kontrollraum · ↗Kriseninterventionsraum · ↗Kulturraum · ↗Kunstraum · ↗Kühlraum · ↗Laderaum · ↗Lagerraum · ↗Landschaftsraum · ↗Leerraum · ↗Luftraum · ↗Luftschutzraum · ↗Lösungsraum · ↗Mannschaftsraum · ↗Maschinenraum · ↗Mehrzweckraum · ↗Mittelmeerraum · ↗Motorraum · ↗Museumsraum · ↗Möglichkeitsraum · ↗Nahraum · ↗Namensraum · ↗Naturraum · ↗Nebenraum · ↗Nutzraum · ↗Ostseeraum · ↗Parkraum · ↗Personalraum · ↗Presseraum · ↗Privatraum · ↗Probenraum · ↗Proberaum · ↗Prunkraum · ↗Putzraum · ↗Rachenraum · ↗Rechtsraum · ↗Redaktionsraum · ↗Ruheraum · ↗Röntgenraum · ↗Schalterraum · ↗Schankraum · ↗Schengenraum · ↗Schiffsraum · ↗Schockraum · ↗Schulungsraum · ↗Sechzehnmeterraum · ↗Seminarraum · ↗Senderaum · ↗Siedlungsraum · ↗Sitzungsraum · ↗Speicherraum · ↗Spielraum · ↗Sprachraum · ↗Stadtraum · ↗Strafraum · ↗Straßenraum · ↗Suchraum · ↗Tagungsraum · ↗Teilraum · ↗Transportraum · ↗Trockenraum · ↗Unterrichtsraum · ↗Untersuchungsraum · ↗VIP-Raum · ↗Veranstaltungsraum · ↗Verdichtungsraum · ↗Verkaufsraum · ↗Versammlungsraum · ↗Verwahrraum · ↗Vorraum · ↗Wahrnehmungsraum · ↗Waschraum · ↗Wechselraum · ↗Weißraum · ↗Weltraum · ↗Wohnraum · ↗Währungsraum · ↗Zeitraum · ↗Zentralraum · ↗Zielraum · ↗Zuhörerraum · ↗Zuschauerraum · ↗Zustandsraum · ↗Zwischenraum · ↗Zwischenzellraum · ↗Übungsraum
 ·  mit ›Raum‹ als Binnenglied: ↗Zweiraumwohnung  ·  formal verwandt mit: ↗geräumig
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
durch Boden, Decke und Wände begrenzter, in sich abgeschlossener Teil eines Gebäudes, Wohnraum, Nutzraum
Beispiele:
ein großer, hoher, niedriger, offener, abgeteilter, abgeschlossener, überdachter, unterirdischer, gewerblicher, dunkler, kahler Raum
die Räume eines Bodens, Kellers
dieser Raum hat zwei Fenster, eine gute Akustik
unsere Wohnung hat drei Räume
einen Raum betreten, verlassen
einen Raum mieten, vermieten, aufgeben
Licht, Sonne erfüllt den ganzen Raum
wir arbeiten zu dritt in einem Raum
die Tagung fand in den Räumen der Universität statt
ein Büro mit hellen, luftigen Räumen
bildlich
Beispiel:
die Verse standen noch im Raum (= klangen noch nach) [Feuchtw.Söhne149]
2.
etw., das (in der Vorstellung) von etw. (allseitig) begrenzt, umschlossen ist
a)
Beispiele:
weite, offene, freie Räume zwischen den Neubauten
zwischen Tür und Schrank war ein schmaler Raum
bildlich
Beispiel:
Aber doch muß ein eisiger Raum von Einsamkeit damals um ihn gewesen sein [St. ZweigBalzac502]
b)
der umbaute Raum Bauwesen das durch die äußeren Begrenzungsflächen bestimmte Volumen eines Gebäudes
Beispiel:
die Kosten pro Kubikmeter umbauten Raumes betragen ...
c)
Physik
Beispiel:
ein luftleerer, luftverdünnter Raum (= Raum, in dem der Druck kleiner ist als der normale Atmosphärendruck, Vakuum)
3.
nur im Singular meist ohne Artikel oder mit Indef.pron.
der für die Aufnahme, Unterbringung von etw., jmdm. erforderliche Platz, freier, verfügbarer Platz
Beispiele:
in der neuen Wohnung haben wir viel Raum, mehr Raum als bisher
wir sind im Raum sehr beschränkt
sie leben auf engstem Raum
zu, für etw. viel, wenig Raum benötigen, brauchen
diese Möbel nehmen viel Raum ein
es ist nicht genug Raum, nicht Raum genug dafür vorhanden
Raum sparen
den vorhandenen Raum ausnutzen
der Artikel nahm einen breiten Raum ein
einen freien Raum zwischen den Zeilen lassen
sich [Dativ] Raum (ver)schaffen
bildlich
Beispiele:
er ... hat keinen Raum in seinem Leben für Geselligkeit [St. ZweigBalzac151]
daß in seinem Herzen beides Raum hatte, die Liebe zu Lenore und eine Liebe zu Sophie [A. ZweigGrischa217]
übertragen Gelegenheit, Möglichkeit, Spielraum
Beispiele:
es blieb uns kein Raum für langes Überlegen
für längere Erörterungen ist hier kein, nicht der Raum
einer Sache Raum gebenetw. aufkommen, sich ausbreiten lassen
Beispiele:
einem Gedanken, Gefühl, Zweifel, einer Laune, fixen Idee, Vermutung Raum geben
da mußte er einem ziemlich niederdrückenden Schuldbewußtsein seiner Tochter gegenüber Raum geben [Th. MannBuddenbrooks1,217]
4.
nicht genau begrenztes geographisches Gebiet, Gegend
Beispiele:
im Thüringer Raum ist erneut mit Schneefällen zu rechnen
im Raum Erfurt besteht Sichtbehinderung durch starken Nebel
die Braunkohlenvorkommen im Aachener Raum
5.
Weltraum
Beispiele:
der interstellare, interplanetare, kosmische Raum
die Erforschung des erdnahen Raums
der Satellit durchfliegt den Raum
eine Rakete zum Flug in den Raum starten
der Astronaut schwebte frei im Raum
die unendlichen Räume des Weltalls
ein Rendezvous im Raume herbeizuführen [Urania1963]
dichterisch Himmel
Beispiel:
Wenn über uns, im blauen Raum verloren, / Ihr schmetternd Lied die Lerche singt [GoetheFaustI 1094]
6.
Marxismus grundlegende Existenzform der Materie, die unabhängig vom menschlichen Bewusstsein ist und deren jeweilige Eigenschaften von der Beschaffenheit der Materie abhängen
Beispiel:
die Existenz der Materie in Raum und Zeit
7.
Mathematik Gesamtheit von Elementen, die nach Entfernung und Umgebung in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Raum · Räumte · geraum · geräumig · räumen · abräumen · Abraum · aufräumen · aufgeräumt · räumlich · Räumlichkeit · Raumfahrt
Raum m. ‘sich dreidimensional ausdehnender Platz, Weite, Zimmer, nicht genau begrenztes geographisches Gebiet, Weltall’, ahd. rūm m. (11. Jh.), mhd. rūm, rūn, roum. ‘Raum, Platz zu freier Bewegung oder zum Aufenthalt’, auch ‘was wegzuräumen ist, Kehricht’ (Abraum, s. unten), asächs. mnd. aengl. (auch ‘Gelegenheit’) rūm m., mnl. ruum, nl. ruim, engl. room, schwed. rum, anord. got. rūm n. sind Substantivierungen (germ. *rūma- m. und n.) des mit dem Suffix ie. -mo- gebildeten Adjektivs germ. *rūma-, ahd. rūmi (neben rūmo Adv.) ‘weit, fern’ (8. Jh.), mhd. rūm(e) ‘geräumig’, nhd. raum (nur noch seemännisch) ‘weit’, (im Forstwesen) ‘offen, licht’ (geraum, geräumig, s. unten), asächs. rūmo Adv., mnd. rūm, mnl. ruum, rūme, nl. ruim, aengl. rūm (auch ‘offen, reichlich, frei, freigebig, edel’), anord. rūmr, got. rūms ‘geräumig’. Außergerm. stellt sich dazu awest. ravah- ‘freier Raum, Freiheit’, lat. rūs (Gen. rūris) ‘Land (im Gegensatz zur Stadt), Landgut’, mir. rōe, rōi ‘ebenes Feld’. Erschließbar ist ie. *rēu-, *rū- ‘weiter Raum; öffnen’. Vom Adjektiv germ. *rūma- (s. oben) ist mit Dentalsuffix im Sinne von ‘große Weite’ abgeleitet Räumte f. ‘die hohe See’ und ‘Laderauminhalt’ (eines Schiffes), in der Seemannssprache (18. Jh.) aus nd. Rūmte, mnd. rūmte, mnl. ruumt, ruum(p)te. geraum Adj. nur noch in den Verbindungen eine geraume (‘längere’) Zeit, Weile, ahd. girūmi ‘weit’ (8. Jh.), mhd. gerūm(e). Das anfangs nur lokal verwendete Adjektiv wird seit dem 15. Jh. auch auf Zeitliches übertragen. geräumig Adj. ‘viel Raum bietend, groß’ (17. Jh.), das ältere lokal gebrauchte geraum (s. oben) verdrängend. räumen Vb. ‘einen Raum, Platz frei machen, aufgeben, etw. an einen anderen Ort bringen, wegschaffen’, landschaftlich ‘Ordnung schaffen, aufräumen’, frühnhd. (md.) reumen ‘Raum schaffen, verlassen, fortgehen, säubern’ (15. Jh.), so auch Luther, danach allgemein nhd. räumen. Zuvor ahd. (8. Jh.), mhd. rūmen, nhd. raumen (in obd. Texten bis ins 17. Jh., mundartlich bis heute), asächs. rūmian, mnd. mnl. rūmen, nl. ruimen, aengl. rȳman, anord. rȳma ‘räumen’. abräumen Vb. älter abraumen ‘wegräumen, wegschaffen, beseitigen, (die Tafel) abdecken’, mhd. aberūmen. Abraum m. ‘Erd- und Gesteinsmassen ohne Nutzgehalt, taube Schicht, Abfall’ (2. Hälfte 15. Jh.), auch ‘das Wegräumen’ (Mitte 15. Jh.), spätmhd. aberūm ‘das Wegzuräumende’. aufräumen Vb. ‘Unordentliches wieder in Ordnung bringen, beiseite räumen, beiseite schaffen’, mhd. ūfrūmen. Übertragen aufgeräumt Part.adj. ‘in heiterer Stimmung, gut gelaunt’ (Mitte 18. Jh.), älter ‘geschmückt, geputzt’ (16. Jh.), eigentl. wohl ‘Behinderndes beseitigt habend’, daher ‘klar und heiter denkend’. räumlich Adj. ‘den Raum, Platz betreffend, raumhaft’, früher auch ‘geräumig’, Räumlichkeit f. ‘Raum in einem Gebäude, raumhafte Darstellung, Wirkung’, ursprünglich ‘Geräumigkeit’ (beide 17. Jh.). Raumfahrt f. ‘Flug in den Weltraum, Wissenschaft von der Weltraumfahrt, Astronautik, Kosmonautik’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Kammer · ↗Stube  ●  ↗Zimmer  Hauptform · ↗Bude  ugs. · ↗Gelass  geh. · ↗Gemach  geh., veraltend · ↗Kabinett  geh., österr. · ↗Kabuff  ugs., abwertend · ↗Loch  ugs., abwertend · ↗Rumpelkammer  ugs., abwertend · ↗Räumlichkeit  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Areal · ↗Bereich · ↗Fläche · ↗Gegend · ↗Horizont · ↗Ort · ↗Platz · ↗Region · ↗Sektor · ↗Sphäre  ●  ↗Rayon  schweiz., österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Areal · ↗Gebiet · ↗Gegend · ↗Territorium
Unterbegriffe
  • Siebenbürgen · Transsilvanien · Transsylvanien  ●  Ardeal  rumänisch · Erdély  ungarisch · Transilvania  rumänisch · Transsilvania  lat.
  • Französisch-Flandern · Südflandern
  • Wolhynien · Wolynien  ●  Lodomerien  veraltet
  • Rotrussland · Rotruthenien  ●  Rothreußen  veraltet · Russia rubra  lat.
  • Altreich  ●  Regat  rumänisch · Regatul Vechi  rumänisch
  • Emirat · arabisches Fürstentum
  • Deutschordensland · Deutschordensstaat · ↗Ordensstaat · Staat des Deutschen Ordens
  • Litorale · Österreichisches Küstenland  ●  Litorale Austriaco  ital.
  • Altenberg · Neutral-Moresnet
  • Mährisch-Schlesien · Sudetenschlesien · Tschechisch-Schlesien
  • Vinland  ●  Winland  veraltet
  • Senke  ●  ↗Depression  fachspr.
  • Fürstbistum Münster · Hochstift Münster
  • Papuaterritorium · Territorium Papua
  • Bayern-Ingolstadt · Oberbayern-Ingolstadt
  • Bayern-München · Oberbayern-München
  • Herrschaft Rosenthal · Herrschaft Schnallenstein
  • Karpatenland · Karpatenrussland · Karpatenruthenien · Karpatenukraine · Karpathen-Ukraine · Karpathorussland · Karpato-Ukraine · Karpatoruthenien · Karpatoukraine · Transkarpatien · Unterkarpaten
  • Lars Christensen-Land · Mac-Robertson-Land
  • Grenzgebiet · ↗Randgebiet  ●  Anewand  oberdeutsch · ↗Mark  fränk.
  • Kleinlitauen · Preußisch-Litauen  ●  Deutsch-Litauen  veraltet
  • Morawien · Mähren
  • Böhmisches Niederland · Schluckenauer Zipfel
  • Commonwealth der Nördlichen Marianen · Nördliche Marianen
  • Klein-Venedig · Welser-Kolonie
  • Beitrittsgebiet · Ex-DDR · ↗Ostdeutschland · ehemalige DDR · fünf neue Bundesländer · neue Bundesländer · neue Länder  ●  Neufünfland  ugs. · ↗drüben  ugs.
  • Fürstentum Neisse · Fürstentum Neisse-Grottkau · Herzogtum Neisse · Neisse-Ottmachauer Bistumsland
  • Kerak · Ostjordanland · Transjordanien
  • Südliche Niederlande · Österreichische Niederlande
  • Adelsboden · Komitatsboden
  • Tibet
  • Schwarzreußen · Schwarzrussland · Schwarzruthenien
  • Polesien · Polessien
  • Erzstift und Kurfürstentum Köln · Kurköln
  • Königreich Italien · Reichsitalien
  • Antarktis · ↗Südpolargebiet · ↗Südpolgebiet
  • Arktis · ↗Nordpolargebiet · Nordpolgebiet
  • Fürstentum Bayreuth · Markgraftum Brandenburg-Bayreuth
  • Fürstentum Ansbach · Markgraftum Brandenburg-Ansbach
  • Chilenische Schweiz · Kleiner Süden · Waldrodungschile
  • Protektorat · ↗Schutzherrschaft
  • Bretagne  ●  Kleinbritannien  veraltet
  • Olsagebiet · Olsaland · Teschener Schlesien
  • Anatolien · ↗Kleinasien
  • Minenfeld · ↗Minengürtel · ↗Minensperre · ↗Minenteppich
  • Anlage · ↗Garten · ↗Gartenanlage · ↗Grünanlage
  • Hoch-Kroatien · Kernkroatien · Mittelkroatien · Zentralkroatien
  • Cisjordanien · Judäa und Samaria · Westbank · Westjordanland
  • Abflussgebiet · ↗Einzugsgebiet · Entwässerungsgebiet · ↗Flussgebiet · ↗Niederschlagsgebiet · ↗Stromgebiet
  • Untertanengebiet · Untertanenland
  • Sprachgebiet · ↗Sprachraum
  • Euro-Währungsgebiet · ↗Eurogebiet · ↗Euroraum · ↗Eurozone  ●  ↗Euroland  ugs.
  • Hengistgau · Karantanermark · Kärntnermark · Mark Hengist · Mark an der Mur
  • Karantanien · Korotan
  • Verbreitungsgebiet  ●  ↗Areal  fachspr.
  • Mpondoland · Pondoland
  • Rodschawa · Rojava · Westkurdistan
  • Erzstift und Kurfürstentum Trier · Kurtrier
  • Oberösterreich · Tirol und die Vorlande
  • Vorderösterreich  ●  Vorlande  veraltet
  • demilitarisierte Zone · entmilitarisierte Zone
  • Schalauen · Schalwen
  • Kleine Rus · Kleinrussland
  • Rotburgenland · Tscherwener Burgenland
  • Sudetengebiet · Sudetenland
  • Berg-Karabach · Bergkarabach
  • Fürstabtei Stablo-Malmedy · Reichsabtei Stablo-Malmedy
  • Entenkopf · ↗Entenschnabel
  • Neugalizien · Westgalizien
  • Podlachien · Podlasien
  • Land Lebus · Lebuser Land
  • Moskowien · Muskowien
  • Mediterraneum · ↗Mittelmeerraum
  • Mitteldeutsches Seenland · Sächsisches Seenland
  • Agglomerationsgürtel · ↗Einzugsgebiet · ↗Peripherie · Vorortgürtel  ●  ↗Umland (einer Stadt)  Hauptform · ↗Speckgürtel  ugs.
  • Ascher Ländchen · Ascher Zipfel
Assoziationen
Synonymgruppe
All · ↗Kosmos · ↗Sphäre · ↗Universum · ↗Weltall · ↗Weltraum
Assoziationen
Synonymgruppe
Raum... · ↗räumlich
Synonymgruppe
Bewegungsfreiheit · ↗Ellbogenfreiheit · ↗Freizügigkeit · ↗Spielraum  ●  ↗Latitüde  fachspr.
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mitte Raum Tiefe Zeit angelsächsischen arabischen asiatisch-pazifischen asiatischen betritt breiten deutschsprachigen dunklen einnehmen engstem füllt gesamten geschlossenen großen hellen kleinen leeren luftleeren ländlichen pazifischen rechtsfreien schwebt süddeutschen verlassen virtuellen öffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raum‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In solchen Räumen fällt es schwer zu verstehen, daß sich hier vieles verändern muß.
Die Zeit, 21.11.1997, Nr. 48
Man bewegt sich nur noch im Raum der frei fluktuierenden Symbole.
konkret, 1989
In einem wohl bedeutenden Bau bildete ein großer Löwe die Ecke von 4 Räumen.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 941
Am Nachmittag kapitulieren auch die im Raum um Rom versammelten italienischen Divisionen.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16321
Sie stehen im gleichen Raum neben der orthodoxen orientalischen Kirche.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19726
Zitationshilfe
„Raum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raum>, abgerufen am 17.10.2017.

Weitere Informationen …