Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Raumbeheizung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Raumbeheizung · Nominativ Plural: Raumbeheizungen · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Raum-be-hei-zung
Wortzerlegung Raum Beheizung

Verwendungsbeispiele für ›Raumbeheizung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kleine, irgendwo in der Ecke hängende Heizkörper, wie man es besonders auch in Hotels und Gasthäusern sieht, taugen nicht für eine gleichmäßige Raumbeheizung. [Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 44]
Wir verwenden rund 40 Prozent aller in unserer Volkswirtschaft eingesetzten Primärenergien für die Raumbeheizung. [Die Zeit, 28.03.1980, Nr. 14]
Deren Argument, Raumbeheizung mittels Atomstrom sei pure Energievergeudung, wischte er hinweg mit Reminiszenzen an die Nachkriegsjahre. [Der Spiegel, 16.02.1981]
Zitationshilfe
„Raumbeheizung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumbeheizung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumbegriff
Raumbedarf
Raumausstattung
Raumausstatter
Raumaufteilung
Raumbeständigkeit
Raumbezug
Raumbild
Raumdeckung
Raumdiagonale