Raumbeheizung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRaum-be-hei-zung
WortzerlegungRaumBeheizung

Verwendungsbeispiele für ›Raumbeheizung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kleine, irgendwo in der Ecke hängende Heizkörper, wie man es besonders auch in Hotels und Gasthäusern sieht, taugen nicht für eine gleichmäßige Raumbeheizung.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 44
Wir verwenden rund 40 Prozent aller in unserer Volkswirtschaft eingesetzten Primärenergien für die Raumbeheizung.
Die Zeit, 28.03.1980, Nr. 14
Deren Argument, Raumbeheizung mittels Atomstrom sei pure Energievergeudung, wischte er hinweg mit Reminiszenzen an die Nachkriegsjahre.
Der Spiegel, 16.02.1981
Zitationshilfe
„Raumbeheizung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumbeheizung>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumbegriff
Raumbedarf
Raumausstatter
Raumaufteilung
Raumanzug
Raumbeständigkeit
Raumbezug
Raumbild
Räumboot
Raumdeckung