Raumeinheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Raumeinheit · Nominativ Plural: Raumeinheiten
WorttrennungRaum-ein-heit (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

mobil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raumeinheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bekanntlich bedienen wir uns auch zum Messen der Zeit der Raumeinheiten.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 31706
Der Fokus der Beiträge verengt sich mithin sukzessive auf kleinere Raumeinheiten.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2001
Auch dies bricht die Richtungsbestimmtheit des basilikalen Wegbaus und seine Raumeinheit.
Lehmann, A.: Kirchenbau. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25561
Im Flur zwischen den Raumeinheiten befinden sich Stehtische und Barhocker sowie eine vollausgestattete Küche.
C't, 2000, Nr. 4
Anders als in der Romanik wurde der Innenraum einer Kirche nicht mehr als Summe von verschiedenen Räumen, sondern als Raumeinheit verstanden.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 272
Zitationshilfe
„Raumeinheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumeinheit>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Räumdienst
Raumdiagonale
Raumdeckung
Räumboot
Raumbild
räumen
Raumentwicklung
Räumer
Raumerfahrung
Raumersparnis