Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Raumgefühl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Raumgefühl(e)s · Nominativ Plural: Raumgefühle · wird selten im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Raum-ge-fühl
Wortzerlegung Raum Gefühl
eWDG

Bedeutung

Gefühl für die Struktur eines Raumes
Beispiel:
das Raumgefühl des Architekten, Malers

Typische Verbindungen zu ›Raumgefühl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raumgefühl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Raumgefühl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und von einem neuen Raumgefühl könnten die Piloten nur träumen. [Die Zeit, 02.02.1970, Nr. 05]
Er erlebt die neue Umgebung mit einem 1:1 Raumgefühl. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1999]
Die um 95 mm gewachsene Höhe führt zu einem ausgesprochen lichten Raumgefühl. [Die Welt, 29.01.2005]
Der alte Mini, der gut einen halben Meter kürzer war, bot bereits ein überraschend großes Raumgefühl. [Die Welt, 26.01.2002]
In ihrer sehr weit fortgeschrittenen Vereinheitlichung zu saalartiger Gesamtwirkung manifestiert sich ein neuartiges Raumgefühl. [o. A.: Lexikon der Kunst – T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610]
Zitationshilfe
„Raumgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumgef%C3%BChl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumfähre
Raumfrage
Raumfrachter
Raumforschung
Raumforderung
Raumgehalt
Raumgeometrie
Raumgestalter
Raumgestaltung
Raumgewinn