Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Raumluft

Worttrennung Raum-luft
Wortbildung  mit ›Raumluft‹ als Erstglied: Raumlufttemperatur
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in einem geschlossenen Raum herrschende Luft

Typische Verbindungen zu ›Raumluft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raumluft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Raumluft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichwohl sollte man die Raumluft so warm wie nötig, aber so kühl wie möglich halten. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001]
Feuchtigkeit wandert so aus der Raumluft nach außen ab und setzt sich nicht in der Wand fest. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.1995]
Rund zehnmal pro Minute wird dann die Raumluft komplett ausgetauscht. [C’t, 1997, Nr. 12]
Die Raumluft in der Anlage sei in dieser Zeit mehrfach kontaminiert gewesen. [Die Welt, 20.04.1999]
Wenn die Fenster ständig auf Kipp sind, kann die Raumluft nicht erneuert werden, und die Wände kühlen aus. [Bild, 26.01.2000]
Zitationshilfe
„Raumluft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumluft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumlosigkeit
Raumlicht
Raumleuchte
Raumlehre
Raumladung
Raumlufttemperatur
Raummangel
Raummaß
Raummeter
Raummodell