Raumnot, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRaum-not (computergeneriert)
WortzerlegungRaumNot
eWDG, 1974

Bedeutung

Synonym zu Raummangel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstattung Behebung Grundschule Gymnasium Hauptschule Schule Universität akut beheben bestehend chronisch eklatant herrschen herrschend klagen leiden lindern notorisch plagen zwingen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raumnot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man anstelle des gesamten Speichers Ihrer Server eine Bibliothek bauen müsste, gäbe es Raumnot?
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2002
Akute Raumnot schließlich habe ihn überzeugt, daß mit dem Sammeln vorläufig Schluß sein müsse.
Die Zeit, 26.09.1980, Nr. 40
Ist irgendwo eine raffiniertere Anlage zu finden als diese von Raumnot umgebene freie Fläche?
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 429
Zwar läßt die Verfassung Eingriffe in das Grundrecht der "Unverletzlichkeit der Wohnung" (Artikel 13) insbesondere "zur Behebung der Raumnot" zu, jedoch nur auf gesetzlicher Grundlage.
o. A. [wor]: Beschlagnahme von Wohnraum. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Gesetze, die das Recht der Freizügigkeit mit Rücksicht auf die gegenwärtige Raumnot einschränken, bleiben bis zu ihrer Aufhebung durch Bundesgesetz in Kraft.
o. A.: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Raumnot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumnot>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raummodell
Raummeter
Raummaß
Raummangel
Raumluft
Raumnutzung
Raumordnung
Raumordnungsgesetz
Raumordnungsplan
Raumordnungspolitik