Raumordnungsplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Raumordnungsplan(e)s · Nominativ Plural: Raumordnungspläne
Aussprache
WorttrennungRaum-ord-nungs-plan
WortzerlegungRaumordnungPlan1

Typische Verbindungen
computergeneriert

regional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raumordnungsplan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Flächen müssen deshalb künftig in den Raumordnungsplänen gekennzeichnet werden.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.2003
Es ist vorzusehen, daß den Raumordnungsplänen eine Begründung beizufügen ist.
o. A.: Raumordnungsgesetz (ROG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Warum sehen Ihre Raumordnungspläne trotzdem weit weniger Flächen für Windparks vor?
Der Tagesspiegel, 14.12.2004
Da er kein Mensch ist, fehlt ihm das Organ für Raumordnungspläne.
Die Zeit, 20.06.1997, Nr. 26
Obwohl die Verhandlungen zur Privatisierung des Großflughafens erneut geplatzt sind, gaben gestern Berlin und Brandenburg grünes Licht für den neuen Raumordnungsplan.
Bild, 22.02.2003
Zitationshilfe
„Raumordnungsplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raumordnungsplan>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumordnungsgesetz
Raumordnung
Raumnutzung
Raumnot
Raummodell
Raumordnungspolitik
Raumordnungsverfahren
Raumpendler
Raumpflegerin
Raumpilot