Rauschgifthandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Rausch-gift-han-del
Wortzerlegung  Rauschgift Handel1
eWDG

Bedeutung

illegaler Handel mit Rauschgift

Typische Verbindungen zu ›Rauschgifthandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rauschgifthandel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rauschgifthandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch gleichwohl entwickelte sich in der Einrichtung offenbar ein sehr schwunghafter Rauschgifthandel.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2003
Tatsächlich kam die schon mehrfach wegen Rauschgifthandels aufgefallene Frau aus Peru.
Die Welt, 04.06.1999
Er ist erst elf Jahre alt, zumindest sagt er das, und zum dritten Mal beim Rauschgifthandel erwischt worden.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Beim Rauschgifthandel stellen nach wie vor ausländische Tatverdächtige die Mehrheit.
Der Tagesspiegel, 27.05.2001
Offenbar haben alle fünf Familien der Mafia im Gebiet von New York sich endgültig vom Rauschgifthandel zurückgezogen.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 41
Zitationshilfe
„Rauschgifthandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rauschgifthandel>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rauschgiftgangster
Rauschgiftfahnder
Rauschgiftdezernat
Rauschgiftdelikt
Rauschgiftbekämpfung
Rauschgifthändler
Rauschgiftkriminalität
Rauschgiftorgie
Rauschgiftschmuggel
Rauschgiftsucht