Razzia, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Razzia · Nominativ Plural: Razzias/Razzien
Aussprache
WorttrennungRaz-zia
HerkunftArabisch → Französisch
Wortbildung mit ›Razzia‹ als Letztglied: ↗Großrazzia · ↗Polizeirazzia
eWDG, 1974

Bedeutung

überraschende, örtlich begrenzte Polizeiaktion, um verdächtige Personen zu finden und zu überprüfen
Beispiele:
eine Razzia veranstalten
eine Razzia auf Taschendiebe, Schmuggler
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Razzia f. ‘überraschend durchgeführte polizeiliche Fahndungsaktion, -streife nach verdächtigen Personen’. Frz. razzia ‘Streifzug, Beutekriegszug’, dann übertragen ‘Fahndungsaktion der Ordnungsbehörden’, ist entlehnt aus maghrebinisch-arab. ġāzia, einer Mundartform von arab. ġāziya, das den Beute- und Rachezug eines Stammes gegen seine Nachbarn bezeichnet. Der frz. Ausdruck wird (Mitte 19. Jh.) ins Dt. übernommen, zunächst bezogen auf arabische Verhältnisse bzw. auf Aktionen französischer Truppen in Algerien zu Beginn der Kolonialherrschaft, danach (2. Hälfte 19. Jh.) auch in dem im Frz. entwickelten übertragenen Sinne.

Thesaurus

Synonymgruppe
Durchsuchung · ↗Durchsuchungsaktion · Razzia
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baustelle Bordell Festnahme Geschäftsraum Giro Hausdurchsuchung Islamist Kinderpornographie Neonazi Nichtregierungsorganisation Rotlichtmilieu Steuerfahndung Verhaftung Verrat angelegt auffliegen ausheben beschlagnahmen bevorstehend bundesweit durchführen durchgeführt durchsuchen europaweit festnehmen großangelegt landesweit nächtlich sicherstellen verhaften

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Razzia‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb habe man ihn auch schon vor der Razzia aus dem Verkehr genommen.
Der Tagesspiegel, 27.08.1999
Außerdem habe in dem Heim kürzlich eine großangelegte Razzia stattgefunden - allerdings ohne Erfolg.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1997
Was ihnen bei solcher Razzia in die Hände fiel, aßen sie auf.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 5079
Die Razzia im Monat August 1941 ist wegen ihrer traurigen Umstände berüchtigt.
o. A.: Zweiundvierzigster Tag. Donnerstag, den 24. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21072
Bei den Razzien, die später in anderen Orten stattfanden, lagen die Zahlen viel tiefer, weil die Leute vorher durch die Ereignisse gewarnt waren.
o. A.: Achtzehnter Tag. Mittwoch, 12. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 27760
Zitationshilfe
„Razzia“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Razzia>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ražnići
razemös
Razemat
rayonieren
Rayonchef
Rbl.
Re
re vera
re-
Re-Issue