Reallohn, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-al-lohn
WortzerlegungrealLohn
eWDG, 1974

Bedeutung

Wirtschaft der in Existenzmitteln ausgedrückte Lohn des Arbeiters und Angestellten, der zeigt, wie viele und welche individuellen Konsumgüter und Dienstleistungen er dafür kaufen oder in Anspruch nehmen kann
Beispiel:
durch die Preissenkung ist der Reallohn gestiegen
Zitationshilfe
„Reallohn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reallohn>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reallexikon
Reallast
Realkredit
Realkontrakt
Realkonkurrenz
Realo
Realobligation
Realoption
Realphilosophie
Realpolitik