Realschüler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-al-schü-ler (computergeneriert)
WortzerlegungrealSchüler
eWDG, 1974

Bedeutung

Schüler einer Realschule

Typische Verbindungen
computergeneriert

16-jährig Abiturient Abschlußprüfung Berufsschüler Drittel Gesamtschüler Gymnasiast Gymnasium Hauptschüler Klasse Schuljahr Trennung Unterricht ablegen ausbilden bayerisch bewerben einstellen einteilen offenstehen unterrichten verdrängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Realschüler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Früher habe man noch auf die Noten geschaut, heute nehme man auch die leistungsschwächeren Realschüler.
Die Zeit, 09.08.2013, Nr. 31
Er wünscht sich mehr Realschüler in der Ausbildung, auch für sie gebe es gute Chancen.
Die Welt, 06.09.2003
Für jeden der 1100 Realschüler aus der Region zahlt die Stadt 2047 Euro drauf.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2002
Als Realschüler stünden mir auch nur die Naturwissenschaften und die neueren Sprachen offen.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 978
Um aber sicher zu gehen, zog Röse noch 485 Realschüler Dresdens heran und zwar die der ersten Klassen und ihrer Altersgenossen in niederen Klassen.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1907, Nr. 12/13, Bd. 59
Zitationshilfe
„Realschüler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Realschüler>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Realschule
Realsatire
Realrepugnanz
Realrecht
Realprodukt
Realschullehrer
Realsozialismus
realsozialistisch
Realsteuer
Realteil