Realzins, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Realzinses · Nominativ Plural: Realzinse
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Realzinses · Nominativ Plural: Realzinsen
WorttrennungRe-al-zins (computergeneriert)
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Differenzen Euro-Raum Geldmarkt Inflation Inflationserwartungen Inflationsrate Kapitalmarkt Niveau Nominalzinsen Risikoprämie Rückgang Senkung Wechselkurs errechnet erwarteten geklettert gleichgewichtigen hohen kurzfristigen langfristigen negativen niedrigen positive senken sinken sinkende steigende übertrifft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Realzins‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Jahren sind die Realzinsen, also der Zins abzüglich Inflation, nahe null.
Die Zeit, 25.05.2005, Nr. 22
Wir muten unserer Wirtschaft die höchsten Realzinsen seit Jahrzehnten zu.
Die Zeit, 22.08.1986, Nr. 35
Angesichts niedriger Realzinsen, einem schwachen Euro und einer wieder erstarkenden Wirtschaft müssen die Zinsen nach oben - sonst droht Inflation.
Die Welt, 17.03.2000
Zudem müsse die Wirtschaft hier zu Lande mit den höchsten Realzinsen aller Industrieländer leben.
Der Tagesspiegel, 09.05.2004
Angenommen, der Realzins des indexierten Bonds beträgt 2 Prozent bei einer Inflation von null.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1997
Zitationshilfe
„Realzins“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Realzins>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …