Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Rechenkunst, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Re-chen-kunst
Wortzerlegung rechnen Kunst

Thesaurus

Synonymgruppe
Arithmetik · Rechenkunst · Zahlenlehre

Typische Verbindungen zu ›Rechenkunst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechenkunst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rechenkunst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei entsprechender Rechenkunst läßt sich aus dieser Art von Tätigkeit sogar noch ein volkswirtschaftlicher Gewinn erzielen. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.1998]
Dabei irritiert vor allem die Tendenz hochintelligenter Autoren, sich auf etwas einzulassen, was man vielleicht am taktvollsten mit „fahrlässigen Rechenkünsten“ umschreiben könnte. [Die Zeit, 29.04.1994, Nr. 18]
Es bedarf schon außerirdischer Rechenkunst, ohne konkrete Verlustzahl dies schlußfolgern zu können. [Junge Welt, 13.10.1989]
Für seine Bedienung ist der ältere Sohn zuständig, als Student der Nukleartechnik sollte er über hinreichende Rechenkünste verfügen. [Die Zeit, 25.02.2008, Nr. 08]
Nach zwei Jahren liegt nämlich die Auslastung bei aller Rechenkunst gerade eben um die fünfzig Prozent. [Die Zeit, 17.04.1987, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Rechenkunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechenkunst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechenknecht
Rechenkaro
Rechenhirn
Rechenheft
Rechengeschwindigkeit
Rechenkunststück
Rechenkünstler
Rechenlehrer
Rechenleistung
Rechenlektion