Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rechenlehrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rechenlehrers · Nominativ Plural: Rechenlehrer
Worttrennung Re-chen-leh-rer
Wortzerlegung rechnen Lehrer
eWDG

Bedeutung

veraltend Lehrer, der Rechnen unterrichtet

Verwendungsbeispiele für ›Rechenlehrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir träumten von amerikanischer Eiscreme, von Baby‑ Ruth‑Schokolade, von Zimtkaugummi und von einem plötzlichen Schlaganfall unseres verhaßten Rechenlehrers. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1995]
Als Sohn eines Schreib‑ und Rechenlehrers besuchte Burmann die lat. Schulen in Löwenberg (Lwówek Slaski) und Hirschberg (Jelenia Góra). [Theurich, Jutta: Burmann. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 2054]
Aber Rechenlehrer haben an dem schönen Zeugnis wohl nicht mitgeschrieben. mj [Die Zeit, 15.07.1977, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Rechenlehrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechenlehrer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechenkünstler
Rechenkunststück
Rechenkunst
Rechenknecht
Rechenkaro
Rechenleistung
Rechenlektion
Rechenmaschine
Rechenmeister
Rechenoperation