Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Rechenpfennig, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rechenpfennigs · Nominativ Plural: Rechenpfennige
Worttrennung Re-chen-pfen-nig
Wortzerlegung rechnen Pfennig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

münzähnlich geprägte Marke, kleine Scheibe, die als Hilfsmittel zum Rechnen auf dem Rechenbrett oder als Spielgeld gebraucht wurde; Jeton

Thesaurus

Synonymgruppe
Münzmeisterpfennig · Rechenpfennig · Zahlpfennig  ●  Raitpfennig  süddt.

Verwendungsbeispiele für ›Rechenpfennig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe »einen Goldklumpen in der Hand gehabt und sich nach Rechenpfennigen gebückt«, schrieb er zerknirscht. [Die Zeit, 23.06.2005, Nr. 26]
Der Begriff des Atoms ist nur ein Erzeugnis der Methode, ein »Rechenpfennig«, nichts Reales, ein Gedankending. [Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 13641]
Während mit Milliardenbeträgen jongliert wird, stottert sich der emotionale Haushalt des Gemeinwesens mit Rechenpfennigen durch. [Die Zeit, 05.07.2010, Nr. 27]
Später wurden aus diesen Rechenpfennigen Spielpfennige, die in ungeheurer Menge versandt wurden und noch heute häufig im Boden gefunden werden. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 188]
Das Wiener Münzkabinett plant die Bearbeitung der österreichischen geprägten Medaillen und der Rechenpfennige und hat die Schriftleitung F. Dworschak übertragen. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 107]
Zitationshilfe
„Rechenpfennig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechenpfennig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechenpapier
Rechenoperation
Rechenmeister
Rechenmaschine
Rechenlektion
Rechenschaft
Rechenschaftsablegung
Rechenschaftsbericht
Rechenschaftslegung
Rechenschaftspflicht