Rechenstift

WorttrennungRe-chen-stift (computergeneriert)
WortzerlegungrechnenStift1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten Schreibstift, den man beim Rechnen benutzt

Typische Verbindungen
computergeneriert

ansetzen gespitzt spitz spitzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechenstift‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur der Rechenstift entscheidet darüber, und den hatten die hohen Herren nicht zur Hand.
Süddeutsche Zeitung, 11.06.1997
Aber die Kurse lassen sich nun einmal nicht mit dem Rechenstift ermitteln.
Die Zeit, 22.12.1961, Nr. 52
Vor diesem bösen Schicksal hat also wohl nur der Rechenstift das arme dumme Schaf bewahrt.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 143
Jetzt werde zum Rechenstift gegriffen, drohte der CSU-Politiker in Richtung Deutsche Bank.
Die Welt, 11.12.2003
Da kommt nun also der forsche Herr Junge und sticht mit spitzem Rechenstift in dieses diffizile Netz der Beziehungen.
Der Spiegel, 03.08.1987
Zitationshilfe
„Rechenstift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechenstift>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechenstab
Rechenspiel
Rechenschieber
Rechenscheibe
rechenschaftspflichtig
Rechenstunde
Rechentafel
Rechentechnik
rechentechnisch
Rechenunterricht