Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rechnungswesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rechnungswesens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Rech-nungs-we-sen
Wortzerlegung Rechnung -wesen
eWDG

Bedeutung

System zur Widerspiegelung, Kontrolle und Analyse des Prozesses der erweiterten Reproduktion

Thesaurus

Synonymgruppe
Buchhaltung · Rechnungsführung · Rechnungswesen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Rechnungswesen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechnungswesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rechnungswesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fünfzehnjährig blutete ich erstmals, und es schien ihr an der Zeit, mich in das Rechnungswesen einzuführen. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 298]
Kapital hatte daher im Rechnungswesen der staatlichen Betriebe keinen Preis. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – Z. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 7030]
Aber auch das beste Rechnungswesen würde wenig über nicht vorhersehbare Entwicklungen aussagen. [Die Zeit, 16.03.1990, Nr. 12]
In der Tat ist das herkömmliche betriebliche Rechnungswesen nicht darauf vorbereitet, sozialstatistische Daten zu liefern. [Die Zeit, 13.12.1974, Nr. 51]
Bisher konzentrieren sich die Unternehmen bei ihren Vorbereitungen vor allem auf das Rechnungswesen. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.1997]
Zitationshilfe
„Rechnungswesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechnungswesen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechnungsunterlage
Rechnungstellung
Rechnungssumme
Rechnungsstellung
Rechnungsrat
Recht
Recht suchend
Rechte
Rechteck
Rechtehandregel