Rechthaberei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRecht-ha-be-rei
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend starres Festhalten am eigenen Standpunkt
Beispiele:
seine Rechthaberei war allen zuwider
sie sprach schon wieder, mit diesem leichten Unterton von Bevormundung und Rechthaberei [HagelstangeSpielball43]

Thesaurus

Synonymgruppe
Beharrlichkeit · ↗Bockigkeit · ↗Hartnäckigkeit · Rechthaberei · ↗Starrköpfigkeit · ↗Starrsinn · ↗Sturheit · ↗Verbissenheit  ●  ↗Dickköpfigkeit  ugs. · Dickschädeligkeit  ugs. · ↗Halsstarrigkeit  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arroganz Besserwisserei Dogmatismus Eitelkeit Hang Intoleranz Neigung Polemik Prinzipienreiterei Schadenfreude Schuldzuweisung Selbstgerechtigkeit Starrsinn Sturheit Trotz dogmatisch eifernd ideologisch kleinkariert kleinlich nachträglich neigen parteipolitisch penetrant pur stur trotzig umschlagen verbissen Überheblichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechthaberei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine gewisser Hang zur Rechthaberei ist da nicht wirklich angemessen.
Die Zeit, 21.03.2011, Nr. 12
Fehler mag er zwar nicht einräumen, aber er vermeidet auch Rechthaberei gegenüber Bush.
Der Tagesspiegel, 11.05.2003
Denn man hat kein Interesse daran, mit einem abgelehnten Bewerber in zähe Rechthaberei zu geraten.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 30
Im Grunde liegen in jeder einzelnen Störung Elemente der anderen, so daß es ein unfruchtbarer formaler Streit wäre, in begriffliche Rechthaberei zu verfallen.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 32
Flucht in die Einsamkeit, Mißtrauen und Rechthaberei sind charakteristische Folgen.
Staats, W.: Schwerhörigenfürsorge. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 38849
Zitationshilfe
„Rechthaberei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechthaberei>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechthaber
Rechtgläubigkeit
rechtgläubig
Rechtfertigungszwang
Rechtfertigungsversuch
rechthaberisch
rechtläufig
rechtlich
Rechtlichkeit
rechtlos