Rechtsanwalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRechts-an-walt (computergeneriert)
WortzerlegungRechtAnwalt
Wortbildung mit ›Rechtsanwalt‹ als Erstglied: ↗Rechtsanwaltskollegium
eWDG, 1974

Bedeutung

Jurist, der vom Staat die Befugnis zur berufsmäßigen Führung von Rechtsangelegenheiten anderer Personen, insbesondere vor den Gerichten, erhalten hat
Beispiele:
sich [Dativ] einen Rechtsanwalt nehmen
sich durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen
Beispiel:
er ist Rechtsanwalt und Notar
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anwalt · Rechtsanwalt · Staatsanwalt
Anwalt m. ‘Rechtsberater, bevollmächtigter Rechtsvertreter, Fürsprecher’, ahd. anawalto, nur Plur. ‘Schutzgeister, göttliche Kräfte’ (um 1000), mhd. anwalte ‘Anstifter, Anwalt’, zu ahd. anawaltan (bezeugt nur im Part. Präs. anawaltanti ‘machtvoll, gewaltig, mächtig’, 8. Jh.; vgl. ahd. anawalt ‘Macht, Gewalt über etw.’, 8. Jh.); vgl. entsprechendes aengl. onwealda ‘Herrscher, Monarch, Gott’. Zur Herkunft s. ↗walten. Der Ausdruck bezeichnet zunächst den, der über etw. Macht, Gewalt hat, den aus eigener Kraft Waltenden, dann den Beauftragten, der Gewalt von einem anderen hat, also den ‘Bevollmächtigten, Abgeordneten, Gesandten, Stellvertreter’, schließlich (15. Jh.) den ‘Vertreter einer Partei vor Gericht’. Ins Mnd. (anwalde) gelangt das Wort erst mit hd. Urkunden des 15. Jhs.; Entsprechungen im Nl. fehlen. Im Sinne von ‘bevollmächtigter Vertreter vor Gericht, Rechtsberater’ hat Anwalt Ausdrücke wie Advokat, Konsulent, Prokurator verdrängt. Rechtsanwalt m. ‘staatlich befugter Rechtsvertreter’ (1804). Staatsanwalt m. ‘Jurist, der die Interessen des Staates vertritt, öffentlicher Ankläger’ (2. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Advokat · ↗Anwalt · ↗Rechtsbeistand · ↗Rechtsberater · Rechtssachverständiger · ↗Rechtsvertreter · ↗Strafverteidiger · ↗Verteidiger  ●  Rechtsanwalt  Hauptform · ↗Rechtsverdreher  derb, abwertend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Doktor des Zivilrechts  ●  Doctor juris  lat. · ↗Dr. jur.  Abkürzung
  • Firmenanwalt · ↗Syndikus · Syndikusanwalt
  • Doktor der Rechte · Doktor der Rechtswissenschaft · Doktor der Rechtswissenschaften · Doktor des Rechts  ●  Dr. iur.  Abkürzung · ↗Dr. jur.  Abkürzung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Arzt Autor Düsseldorfer Fachanwalt Frankfurter Hamburger Kanzlei Kölner Münchner Notar Rechtsanwalt Richter Sozietät Staatsanwalt Steuerberater Stuttgarter Unternehmensberater Wirtschaftsprüfer Zahnarzt Zulassung beauftragen beauftragt bestellen einschalten gelernt niederlassen spezialisiert vertreten zugelassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechtsanwalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die spannende Story um einen jungen Rechtsanwalt, der sich auf einen teuflischen Deal einlässt, verspricht beste Unterhaltung.
Die Welt, 08.09.2001
Ich mache mir nie einen Plan, sondern fange ganz einfach an zu schreiben, und dafür ist mir meine Erfahrung als Rechtsanwalt vielleicht doch nützlich.
Der Tagesspiegel, 17.11.1998
Ich glaube, das war ein Rechtsanwalt, aber persönlich habe ich ihn nicht gekannt.
o. A.: Einhundertdreiundfünfzigster Tag. Mittwoch, 12. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23835
Der kleine Rechtsanwalt versuchte durch die gefrorenen Scheiben zu sehen.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 224
Wenn sie verheiratet bliebe, sagte der Rechtsanwalt, habe sie mehr Geld zu erwarten.
Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 138
Zitationshilfe
„Rechtsanwalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechtsanwalt>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtsanspruch
Rechtsanschauung
Rechtsangleichung
Rechtsangelegenheit
Rechtsänderung
Rechtsanwältin
Rechtsanwaltschaft
Rechtsanwaltsgehilfe
Rechtsanwaltskammer
Rechtsanwaltskanzlei