Rechtsberatung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Rechts-be-ra-tung
Wortzerlegung RechtBeratung
Wortbildung  mit ›Rechtsberatung‹ als Erstglied: ↗Rechtsberatungsstelle
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Beratung in Rechtsangelegenheiten
besonders im Rahmen beruflicher, geschäftlicher Tätigkeit
2.
Rechtsberatungsstelle

Typische Verbindungen zu ›Rechtsberatung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechtsberatung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rechtsberatung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem lädt sie am selben Tag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr zur Rechtsberatung ein.
Der Tagesspiegel, 31.03.2005
Diese führten im vergangenen Jahr mehr als eine Million Rechtsberatungen durch.
Die Welt, 07.01.2004
Wie in anderen Ländern müssten sie außerdem eine kostenlose Rechtsberatung erhalten.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1999
Und immerhin 45 Länder bieten Frauen kostenlose Rechtsberatung zur Durchsetzung ihrer Interessen an.
Die Zeit, 26.07.1985, Nr. 31
Felix Bondi bezeugte dabei von neuem durch seine uneigennützig gespendete, ausgedehnte Rechtsberatung die altbewährte Freundschaft.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4871
Zitationshilfe
„Rechtsberatung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechtsberatung>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtsberater
Rechtsbelehrung
Rechtsbeistand
Rechtsbehelf
Rechtsbegriff
Rechtsberatungsstelle
Rechtsbereich
Rechtsbeschwerde
Rechtsbestimmung
Rechtsbeugung