Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rechtsform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rechtsform · Nominativ Plural: Rechtsformen
Worttrennung Rechts-form
Wortzerlegung Recht Form
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache rechtlich festgelegte Form (für die Regelung von Rechtsangelegenheiten)

Thesaurus

Synonymgruppe
Gesellschaft(sform) · Rechtsform (eines Unternehmens) · Unternehmensform

Typische Verbindungen zu ›Rechtsform‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechtsform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rechtsform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich dürfen die Gräben zwischen beiden Rechtsformen nicht zu groß werden. [Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27]
Dort mussten nur Unternehmen mit einer bestimmten Rechtsform die Quote einführen. [Die Zeit, 21.02.2011, Nr. 08]
Bereits vor der Gründung sollte man sich für eine Rechtsform entscheiden. [Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15]
Mit den öffentlichen Banken können wir außerdem wegen deren Rechtsform nicht fusionieren. [Die Zeit, 07.08.2000, Nr. 32]
In 23 Fällen war die Rechtsform nicht feststellbar oder nicht in diese Klassifikation einzuordnen. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 203]
Zitationshilfe
„Rechtsform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechtsform>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtsfolge
Rechtsflanke
Rechtsfindung
Rechtsfigur
Rechtsfall
Rechtsformel
Rechtsfortbildung
Rechtsfrage
Rechtsfrieden
Rechtsfähigkeit