Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rechtssprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rechtssprache · Nominativ Plural: Rechtssprachen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Worttrennung Rechts-spra-che
Wortzerlegung Recht Sprache
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft im Rechtswesen gebräuchliche Fachsprache

Verwendungsbeispiele für ›Rechtssprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei müsse die Rechtssprache auf der Basis von etwa 3000 juristischen Begriffen vereinheitlicht werden. [Die Welt, 20.07.2002]
Die deutsche Rechtssprache zu verstehen, ist eine Kunst für sich. [Die Welt, 05.06.2002]
Auch sei persona in der Rechtssprache, in der Sprache der christlichen Dogmatik erwähnt. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 118]
Dabei waren zwei der drei Richter erst unlängst mit dem Versprechen angetreten, eine verständliche Rechtssprache zu pflegen. [Süddeutsche Zeitung, 14.11.1998]
In der modernen Rechtssprache redet man von S. nur in Beziehung auf Grundstücke. [o. A.: S. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 7454]
Zitationshilfe
„Rechtssprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechtssprache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtssphäre
Rechtssoziologie
Rechtssinn
Rechtssicherheit
Rechtssetzung
Rechtssprechung
Rechtsspruch
Rechtsstaat
Rechtsstaatlichkeit
Rechtsstaatprinzip