Rechtsvergleichung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rechtsvergleichung · Nominativ Plural: Rechtsvergleichungen
WorttrennungRechts-ver-glei-chung (computergeneriert)

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Rechtsvergleichung · komparative Rechtswissenschaft · vergleichende Rechtswissenschaft · vergleichendes Recht
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Europarecht Institut Lehrstuhl Privatrecht Professor Recht Rechtsgeschichte Sozialrecht Universität Völkerrecht Wirtschaftsrecht lehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechtsvergleichung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je umfassender seine Bildung, etwa in der Geschichte, der Soziologie, der Rechtsvergleichung, je intensiver seine Fähigkeit zu selbständigem Denken ist, um so besser.
Die Zeit, 30.08.1963, Nr. 35
Wir denken dabei an seine Arbeiten auf dem Gebiete der Rechtsvergleichung.
Die Zeit, 10.04.1952, Nr. 15
Die Bedeutung des internationalen und supranationalen Rechts, der internationalen Rechtsvergleichung und der fachspezifischen Fremdsprachenkenntnisse nimmt zu.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2001
Von Senger berät das Schweizerische Institut für Rechtsvergleichung und ist Dozent an der Generalstabsschule der Schweizer Armee.
Die Welt, 16.06.2005
Georg Nolte (44) lehrt Öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung in Göttingen und gehört zu einem Expertenteam des Europarats für internationale Verfassungsfragen.
Der Tagesspiegel, 09.07.2004
Zitationshilfe
„Rechtsvergleichung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechtsvergleichung>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechtsvergleichend
Rechtsvergleich
Rechtsverfolgung
Rechtsverfahren
Rechtsvereinheitlichung
Rechtsverhältnis
Rechtsverkehr
rechtsverletzend
Rechtsverletzer
Rechtsverletzung