Rechtswissenschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rechtswissenschaft · Nominativ Plural: Rechtswissenschaften
Aussprache  [ˈʀɛçʦvɪsn̩ʃaft]
Worttrennung Rechts-wis-sen-schaft
Wortzerlegung RechtWissenschaft
Wortbildung  mit ›Rechtswissenschaft‹ als Erstglied: ↗rechtswissenschaftlich
eWDG, 1974

Bedeutung

Wissenschaft von der Entwicklung, Gestaltung und Verwirklichung des Rechts
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Recht · rechten · rechtlich · Rechtswissenschaft
Recht n. ‘Gesamtheit der Gesetze, Rechtsordnung, Berechtigung, Anspruch, Richtiges, Zustehendes’, ahd. reht ‘Recht, Gerechtigkeit, Rechtssache, Gesetz, Gebot, Pflicht, rechter Glaube, Wahrheit, das Gerechte’ (8. Jh.), mhd. reht ‘was recht und geziemend ist, Gesamtheit der rechtlichen Verhältnisse bzw. der gesetzlichen Bestimmungen, Rechtsbuch, Gericht, Rechtsverfahren, Urteilsspruch’, asächs. reht, mnd. mnl. nl. recht, afries. riucht, aengl. riht, engl. right ist die Substantivierung der neutralen Form (germ. *rehta- neben germ. *rehtu- in anord. rēttr m.) des unter ↗recht (s. d.) behandelten Adjektivs. rechten Vb. ‘sein Recht von jmdm. fordern, tadeln, streiten’, ahd. rehtōn ‘Gerechtigkeit widerfahren lassen’ (um 1000), mhd. rehten ‘prozessieren, streiten, sich auseinandersetzen’. rechtlich Adj. ‘dem Recht entsprechend, gesetzlich’, ahd. rehtlīh ‘rechtsgültig, gerecht, ordnungsgemäß, rechtsfähig, durch Regel vorgeschrieben’ (8. Jh.), mhd. rehtlich. Rechtswissenschaft f. Lehre von der Entstehung, Entwicklung und Verwirklichung der Gesetze und des Rechtswesens (Ende 18. Jh.).

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Jura (deutsch) · ↗Jurisprudenz · Juristik · Rechtswissenschaft  ●  ↗Juristerei  scherzhaft · ↗Jus  schweiz., österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Rechtsvergleichung · komparative Rechtswissenschaft · vergleichende Rechtswissenschaft · vergleichendes Recht
Assoziationen
  • Doktor der Rechte · Doktor der Rechtswissenschaft · Doktor der Rechtswissenschaften · Doktor des Rechts  ●  Dr. iur.  Abkürzung · ↗Dr. jur.  Abkürzung

Typische Verbindungen zu ›Rechtswissenschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rechtswissenschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rechtswissenschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hoch im Kurs steht auch die Rechtswissenschaft, die das Fach Medizin vom zweiten Platz verdrängt habe.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.2000
Lohnt es sich also doch noch, auf die Rechtswissenschaft zu setzen?
Die Zeit, 15.03.1974, Nr. 12
War nicht auch er zu einem Professor der Rechtswissenschaften geworden?
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 976
Die Rechtswissenschaft hat ein Interesse daran, zwischen dem objektiven Recht und dem subjektiven Recht auf ihre Art zu unterscheiden; das Recht hätte sonst keinen Zweck.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 10484
Und da blieb uns die ganze Rechtswissenschaft weg, und da bekamen wir einen mächtigen Schreck.
Tucholsky, Kurt: Nächtliche Unterhaltung. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926], S. 4320
Zitationshilfe
„Rechtswissenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rechtswissenschaft>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtswirkung
rechtswirksam
Rechtswirklichkeit
Rechtswidrigkeit
rechtswidrig
Rechtswissenschaftler
rechtswissenschaftlich
Rechtszersplitterung
Rechtszug
Rechtszustand