Redekunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRe-de-kunst
WortzerlegungredenKunst
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(Lehre von der) Kunst der Rede, der wirkungsvollen Gestaltung des gesprochenen Wortes; Rhetorik

Thesaurus

Synonymgruppe
Redegewandtheit · Redekunst · ↗Rhetorik · ↗Sprachgewandtheit
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charme Gott Philosophie Poesie antik

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Redekunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rede und Redekunst gewinnen jetzt einen Platz im öffentlichen Leben.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 66
Schon zu Platos Lebzeiten übrigens trat Aristoteles selbständig als Schriftsteller und Lehrer der Redekunst auf.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7006
Das ist natürlich die niederste Form der Redekunst als Überredungskunst.
Die Zeit, 11.06.2003, Nr. 24
Sogar die Redekunst auf keltische Art scheint um ihrer selbst willen ausgeübt worden zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.2003
Aus ihrer Deutung entwickelt sich seine Redekunst wie von selbst.
Der Tagesspiegel, 07.09.2002
Zitationshilfe
„Redekunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Redekunst>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Redegewandtheit
redegewandt
redegewaltig
Redegefecht
Redegabe
redelustig
Redemanuskript
Redemptorist
reden
Redensart