Rednerpodium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungRed-ner-po-di-um (computergeneriert)
WortzerlegungRednerPodium
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Rednerbühne

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kamerateams aus der ganzen Welt balgten sich vor dem Rednerpodium.
Die Zeit, 26.10.2006 (online)
Übrigens hat Merz aufgehört, auf dem Rednerpodium in schneller Folge belehrend seinen Zeigefinger zu schütteln.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001
Die Spannung war groß, als der Altkanzler, durch die ungemein freundliche Aufnahme sichtlich gerührt, an das Rednerpodium trat.
Die Welt, 22.01.2000
Während der Reichstagssitzung stehen neben dem Rednerpodium und im Saal SS-Posten mit Stahlhelm.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 20475
Um 13 Uhr 09 Uhr geht der junge Fraktionsgeschäftsführer der Christdemokraten, Nicolas Zimmer, im Plenarsaal ans Rednerpodium und eröffnet eine hitzige Geschäftsordnungsdebatte.
Der Tagesspiegel, 17.01.2002
Zitationshilfe
„Rednerpodium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rednerpodium>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rednerliste
Rednerkunst
Rednerkanzel
rednerisch
Rednerin
Rednerpult
Rednerstimme
Rednertalent
Rednertribüne
Redondilla