Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Referentin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Referentin · Nominativ Plural: Referentinnen
Aussprache 
Worttrennung Re-fe-ren-tin
Wortzerlegung Referent -in1

Typische Verbindungen zu ›Referentin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Referentin‹.

Autorin Bildungsdezernentin Dezernentin Diplom-psychologin Diplom-sozialpädagogin Erkrankung Geschäftsprüfungskommission Heilpraktikerin Kunsthistorikerin Leiterin Professorin Präsidentin Psychologin Rechtsanwältin Schuldezernent Sozialdezernent Sozialdezernentin Sportdezernentin Umweltdezernentin arbeiten beginnen einladen erkranken erläutern franzoesischsprachige französischsprachig persoenliche persönlich rechtspolitisch Ärztin

Verwendungsbeispiele für ›Referentin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Terminplan des Chefs sei derzeit "superdicht", bedauerte die Referentin vorab. [Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16]
Es ist ruhig, wenn er nicht da ist, sagt eine Referentin. [Die Zeit, 17.12.2003, Nr. 51]
Freilich mag auch kaum jemand der bedrängten Referentin öffentlich beispringen. [Die Zeit, 16.10.1992, Nr. 43]
Nicht nur die Referentin kennt sich aus in der Psychologie. [Die Zeit, 14.11.1969, Nr. 46]
Es schadet aber auch der Referentin, die wie jeder, der ein Amt übernimmt, am Ende gerne etwas hinterlassen möchte. [Süddeutsche Zeitung, 11.12.2004]
Zitationshilfe
„Referentin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Referentin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Referentialität
Referentenentwurf
Referent
Referens
Referendum
Referenz
Referenzbereich
Referenzgruppe
Referenzialität
Referenzidentität