Referenzpreis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Referenzpreises · Nominativ Plural: Referenzpreise
Worttrennung Re-fe-renz-preis
Wortzerlegung  Referenz Preis
Wortbildung  mit ›Referenzpreis‹ als Letztglied: Euroreferenzpreis

Typische Verbindungen zu ›Referenzpreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Referenzpreis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Referenzpreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei könnte er, sofern es sich als notwendig erweisen sollte, die obengenannten Referenzpreise abändern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Als Grund berufen sich die Banker dabei auf anstehende Änderungen bei der Festsetzung der Referenzpreise.
Die Welt, 17.02.2004
Auch gegenüber anderen Devisen stieg die Gemeinschaftswährung im Vergleich der Referenzpreise deutlich.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1999
Beim Obst und Gemüse sind, wie die Verhandlungen über die Referenzpreise für Orangen gezeigt haben, sicher noch einige Überraschungen zu erwarten.
Die Zeit, 10.01.1966, Nr. 02
Die Preise von 70 Prozent der Stada-Produkte liegen bereits jetzt unter den Referenzpreisen, so dass diese nicht von einer Preiskürzung betroffen sind.
Die Welt, 08.03.2004
Zitationshilfe
„Referenzpreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Referenzpreis>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Referenzobjekt
Referenzmodell
Referenzkurs
Referenzkorpus
Referenzindex
Referenzpunkt
Referenzrahmen
Referenzschreiben
Referenzsystem
Referenzwerk