Reff, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Reff(e)s · Nominativ Plural: Reffe
Aussprache
Grundformreffen
Wortbildung mit ›Reff‹ als Letztglied: ↗Bücherreff
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Reff1 n. ‘Holzgestell, Rückentrage’, ahd. (h)ref, mhd. ref, anord. hrip ‘Rückenkorb’, vielleicht verwandt mit lett. kribas ‘Stabgeflecht als Schlittenboden’ und lat. corbis m. f. ‘Rückentrage’. Weiteres unklar.

reffen · Reff2
reffen Vb. nur in der Wendung die Segel reffen ‘die Segel aufrollen, eine Segelfläche bei zunehmendem Wind verkleinern’, ein nd. Seemannswort (seit etwa 1700 in der Literatursprache). Nd. reffen ist abgeleitet von nd. Reff2 n. ‘Vorrichtung zum Verkürzen des Segels’ (bestehend aus einem quer über das Segel genähten Streifen Tuch, an dem Bänder und Ringe zum Einholen und Festmachen angebracht sind), mnd. ref, mnl. nl. reef, (älter) rif ‘Streifen am Segel’, anord. rif. Vergleicht man weiter ahd. reft m. ‘Kleidungsstück, Tuch (?)’ (Hs. 12. Jh.; beinreft ‘Beinkleid, Hose’, 9. Jh., kniureft ‘Vortuch, Serviette’, 11. Jh.), aengl. rift ‘Mantel, Schleier, Vorhang’, ārāfian ‘loswickeln’, anord. ript f., ripti n. ‘Zeug, Tuch, Brautschleier’, so ist Anschluß im Sinne von ‘Fetzen, Streifen’ an ie. *reip- (s. ↗Reif), eine Labialerweiterung der Wurzel ie. *rei- ‘ritzen, reißen, schneiden’ (s. ↗Rain, ↗reif, ↗Reihe), möglich.

Thesaurus

Synonymgruppe
altes Weib  ●  ↗(alte) Vettel  abwertend · ↗Matrone  abwertend · alte Frau  Hauptform · ↗(abgetakelte) Fregatte  ugs., abwertend, fig. · ↗(alte) Schabracke  ugs., abwertend · ↗(alte) Schachtel  derb, abwertend, fig. · ↗(alte) Scharteke  ugs., abwertend · ↗(alte) Schrulle  ugs., abwertend · ↗(altes) Schrapnell  ugs., fig. · ↗Alte  derb · Reff  ugs., abwertend · ↗Schreckschraube  ugs., abwertend · ↗Spinatwachtel  ugs., abwertend · alte Hexe  derb · alter Besen  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Furie · ↗Zicke · zänkisches Weib  ●  ↗Besen  ugs. · ↗Drachen  ugs. · ↗Gewitterziege  ugs. · ↗Giftnudel  ugs. · ↗Hausdrachen  ugs. · ↗Hippe  ugs. · ↗Kratzbürste  ugs. · ↗Krähe  ugs. · Meckertante  ugs. · ↗Meckerziege  ugs. · ↗Megäre  geh., bildungssprachlich · ↗Schlange  ugs. · ↗Xanthippe  geh. · ↗Zimtzicke  ugs., ruhrdt. · ↗Zippe  ugs. · boshaftes Weibsstück  ugs. · feuerspeiender Drache  ugs., fig.
  • (...) Jahre jung sein · (...) Lenze zählen (lit. oder veraltet) · (...) geboren sein · ↗(...) sein · Jahrgang (...) sein · es auf (...) Jahre bringen · im Jahr(e) (...) geboren sein  ●  (...) Jahre alt sein  Hauptform · (...) Jahre zählen  veraltet · (...) Jahre auf dem Buckel haben  ugs.
  • (blödes) Weibsstück  ugs., abwertend · ↗(dumme) Ziege  ugs., abwertend, variabel · ↗Krähe (Schimpfwort)  ugs. · ↗Schnepfe (Schimpfwort)  ugs. · ↗Trulla (leicht abwertend)  ugs., veraltend · Trutsche (Schimpfwort)  ugs. · Trutschn  ugs., süddt. · Tuse  ugs., abwertend · blöde Kuh (Schimpfwort)  ugs., variabel · dumme Pute (Schimpfwort)  ugs. · dummes Huhn (Schimpfwort)  ugs.
Synonymgruppe
(Rücken-) Tragekorb · ↗Trage · ↗Tragegestell · ↗Traggestell  ●  ↗Rückentrage  Hauptform · ↗Kiepe  ugs., norddeutsch · ↗Kraxe  ugs., süddt., österr. · ↗Kötze  ugs., regional · Köze  ugs., regional · Reff  ugs., regional · Räf  ugs., schweiz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Großsegel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reff‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unser Tempo verringert sich durch das Reffen nicht, im Gegenteil.
Die Zeit, 14.05.2013, Nr. 17
Bei Dichtungen, die aus mehreren Büchern bestehen, kann jedes Buch mit dem «Stellen» der Segel begonnen, mit dem «Reffen» geschlossen werden.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 130
Er löst Hans-Albrecht Reff ab, der aus Satzungsgründen nicht wieder kandidieren konnte.
Der Tagesspiegel, 24.11.1998
Das Setzen und Reffen der 3000 qm großen Segelfläche läuft per Knopfdruck innerhalb weniger Minuten.
Bild, 16.10.1998
Beim Reffen der "Genua" rauscht die Rückholleine aus der Trommel, und die Genua nimmt Schaden an den Wanten.
Die Welt, 21.06.2003
Zitationshilfe
„Reff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reff>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Refertilisation
referieren
Referenzwert
Referenzwerk
Referenzsystem
reffen
refinanzieren
Refinanzierung
Refinanzierungskosten
Reflation