Reformprogramm, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Reformprogramm(e)s · Nominativ Plural: Reformprogramme
Worttrennung Re-form-pro-gramm
Wortzerlegung ReformProgramm

Typische Verbindungen zu ›Reformprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reformprogramm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reformprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also soll die Union 2006 besser auf ein radikales Reformprogramm verzichten?
Süddeutsche Zeitung, 30.10.2004
Damals wären die finanziellen Mittel für ein großzügiges Reformprogramm verfügbar gewesen.
Die Zeit, 02.01.1967, Nr. 01
Die Regierung hatte freie Hand für die Durchführung des angekündigten Reformprogramms.
Freymond, Jacques: Die Atlantische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19712
Wenn das Reformprogramm klar sei, ändere sich die psychologische Situation.
Nr. 353: Gespräch Kohl mit Gorbatschow im erweiterten Kreis vom 16. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3969
Eine 1921 von der Regierung einberufene Synode entwarf ein Reformprogramm, das aber nicht verwirklicht werden konnte.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19237
Zitationshilfe
„Reformprogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reformprogramm>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reformpolitisch
Reformpolitiker
Reformpolitik
Reformplan
Reformpaket
Reformprojekt
Reformprozess
Reformstaat
Reformstau
Reformstrategie