Reformversuch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-form-ver-such (computergeneriert)
WortzerlegungReformVersuch
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
erste, bescheidene, ernsthafte Reformversuche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Festhalten Scheitern Widerstand bisherig blockieren ernsthaft fehlgeschlagen gescheitert halbherzig mißlungen radikal scheitern unternehmen vorsichtig wirtschaftlich zaghaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reformversuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher zielen Reformversuche lediglich darauf ab, den Status quo zu erhalten.
Die Welt, 19.06.2000
Davon ist bei den zahlreichen Reformversuchen der Politiker seit Jahrzehnten keine Rede.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1995
Trotzdem hielt man sich durch zweihundert Jahre bei allen Reformversuchen an seine Anordnungen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 605
Diese radikalen Reformversuche griffen auch auf andere Orte des Kurfürstentums über.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 6824
Die Begründung der Unmöglichkeit, den Kundenrabatt abzuschaffen, ist bezeichnend für den Ausgang des ganzen Reformversuchs.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 3866
Zitationshilfe
„Reformversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reformversuch>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reformulierung
reformulieren
Reformtempo
Reformstrategie
Reformstau
Reformverweigerer
Reformvorhaben
Reformvorschlag
Reformvorstellung
Reformwerk