Regeländerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regeländerung · Nominativ Plural: Regeländerungen
Worttrennung Re-gel-än-de-rung

Typische Verbindungen zu ›Regeländerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regeländerung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Regeländerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regeländerung setzt vor allem Frankreich in ein besseres Licht.
Die Zeit, 27.07.2009, Nr. 30
Umfassende Regeländerungen sind angekündigt, die besonders die Motoren betreffen sollen.
Der Tagesspiegel, 12.07.2004
Im August will die IAAF, nach derzeit laufenden Tests, über die Regeländerung abstimmen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2001
Die Regeländerung, wonach auch leichte Fouls bestraft werden, macht Fans, Trainer und Spieler wütend.
Bild, 10.01.2006
Klar ist hingegen, dass sich die Spieler auf Regeländerungen einstellen müssen.
Die Welt, 22.07.2003
Zitationshilfe
„Regeländerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regel%C3%A4nderung>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regel
rege
Regattatribüne
Regattastrecke
Regattasegeln
Regelanfrage
Regelanlage
Regelarbeitszeit
Regelation
Regelauslegung