Regeneration, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regeneration · Nominativ Plural: Regenerationen
Worttrennung Re-ge-ne-ra-ti-on
Wortbildung  mit ›Regeneration‹ als Erstglied: ↗Regenerationsphase · ↗regenerationsfähig  ·  mit ›Regeneration‹ als Grundform: ↗regenerativ
Herkunft Latein
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Erneuerung, Neubelebung
2.
Biologie, Medizin erneute Bildung, Entstehung, natürliche Wiederherstellung von verletztem, abgestorbenem Gewebe o. Ä.
3.
Technik
a)
Wiederherstellung bestimmter physikalischer oder chemischer Eigenschaften von etw.
b)
Rückgewinnung nutzbarer chemischer Stoffe aus verbrauchten, verschmutzten Materialien
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

generieren · Generation · Generator · generativ · degenerieren · Degeneration · regenerieren · Regeneration · regenerativ
generieren Vb. ‘erzeugen, produzieren’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. generāre ‘(er)zeugen, erschaffen, hervorbringen’, abgeleitet von lat. genus (Genitiv generis) ‘Abstammung, Geschlecht, Familie’ (s. ↗Genus). Generation f. ‘Menschenalter, Gesamtheit der Menschen einer Altersstufe’, entlehnt (ebenfalls 16. Jh.) aus lat. generātio (Genitiv generātiōnis) ‘Zeugung, Zeugungskraft’, spätlat. (in der Vulgata) ‘Nachkommenschaft’, einer Substantivbildung zu lat. generāre (s. oben). Generator m. ‘Dampf, Gas oder Elektrizität erzeugende Maschine’, Übernahme (19. Jh.) von lat. generātor ‘Erzeuger, Erschaffer’ in die Fachsprache der Technik, einer Substantivbildung zu lat. generāre. generativ Adj. ‘die Zeugung, die Fortpflanzung betreffend’ (18. Jh.), in der Sprachwissenschaft (über amerik.-engl. generative) ‘die Erzeugung und das Verstehen sprachlicher Äußerungen betreffend’ (20. Jh.), gelehrte Bildung zu lat. generātus, dem Part. Perf. von lat. generāre (s. oben); Generative Grammatik Regelwerk über die Fähigkeit des Sprechers, Sätze zu bilden und zu verstehen. degenerieren Vb. ‘verfallen, sich zurückbilden, entarten’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. dēgenerāre ‘aus der Art schlagen, ausarten, entarten’. Zunächst allgemein ‘sich verschlechtern’, seit dem 18. Jh. vornehmlich in biologischem (‘sich zurückbilden, verkümmern’) und medizinischem (‘sich krankhaft verändern’) Sinne. Degeneration f. ‘Entartung, Rückbildung, krankhafte Strukturveränderung’ (17. Jh.), Entlehnung von gleichbed. mlat. degeneratio (Genitiv degenerationis). regenerieren Vb. ‘wiederherstellen, auffrischen, erneuern, wieder wirksam machen’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. regenerāre ‘wieder erzeugen, von neuem hervorbringen’; zu lat. generāre (s. oben und ↗re-, s. d.). Regeneration f. ‘Wiederherstellung, Erneuerung, Rückgewinnung’, Entlehnung (18. Jh.) von gleichbed. frz. régénération (14. Jh.) oder unmittelbar zu lat. regenerāre neu gebildet in Anlehnung an spätlat. regenerātio (Genitiv regenerātiōnis) ‘Wiedergeburt’. regenerativ Adj. ‘durch Wiedergewinnung, durch Erneuerung entstehend oder entstanden’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Erholung · Regeneration · Wiederbildung · ↗Wiederherstellung
Assoziationen
Synonymgruppe
Recycling · Regeneration · ↗Regenerierung · Rohstoffrückgewinnung · ↗Wiederaufbereitung · ↗Wiedergewinnung · ↗Wiederverwendung · ↗Wiederverwertung  ●  ↗Downcycling  engl. · Rückführung in den Wiederverwertungskreislauf  fachspr., Amtsdeutsch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Aufrechterhaltbarkeit · ↗Nachhaltigkeit · ↗Zukunftsfähigkeit  ●  Enkeltauglichkeit  ugs.
  • Kreislaufgesellschaft · ↗Kreislaufwirtschaft  ●  CE  engl., Abkürzung · Circular Economy  engl.
  • Abfallverbrennung · ↗Müllverbrennung  ●  Kehrichtverbrennung  schweiz. · Kehrichtverwertung  schweiz. · energetische Verwertung  fachspr., technisch, verhüllend · thermische Abfallbehandlung  fachspr., verhüllend, technisch · thermische Abfallverwertung  fachspr., verhüllend, technisch · thermische Verwertung  fachspr., technisch, verhüllend
  • Aufarbeitung · ↗Erneuerung · Neuerstellung · ↗Regenerierung · ↗Wiederherstellung · ↗Überholung  ●  Recovery  engl., bildungssprachlich · Remanufacturing  bildungssprachlich, engl
  • demontagefreundliche Konstruktion  ●  D4D  Abkürzung, engl. · ↗DFD  Abkürzung, engl. · design for disassembly  engl. · demontagefreundliches Design  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Regeneration‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regeneration‹.

Verwendungsbeispiele für ›Regeneration‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil das Ergebnis nicht klar ist, fällt nun die Regeneration aus.
Bild, 08.11.2004
Bei höheren Tieren funktioniert die Regeneration nur noch in eine Richtung.
o. A.: Die Herausforderung. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Gleichzeitig fordert er eine geistige und sittliche Regeneration des deutschen Volkes.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8332
War nun dies die Frucht der Regeneration der katholischen Kirche?
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1460
Ich erwarte vom heiligen reinen Leibe die Regeneration, nicht von der heiligen reinen Seele!
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6350
Zitationshilfe
„Regeneration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regeneration>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regenerat
Regendusche
regendurchnässt
regendicht
Regendach
regenerationsfähig
Regenerationsphase
regenerativ
Regenerativverfahren
Regenerator